Provided by: vdr-plugin-epgsearch_2.2.0+git20170817-1_amd64 bug

BESCHREIBUNG

       EPG-Search kann als Ersatz fXr VDR's Standard-Programm-MenX verwendet werden. Es sieht
       genauso aus, erweitert es aber um einige zusXtzliche Funktionen.

       Ein weiterer Punkt sind die sog. Suchtimer die dafX sorgen, dass Timer automatisch
       programmiert werden.

        - Befehle fXr EPG-EintrXge mit verschiedenen integrierten Befehlen wie
          z.B. 'Wiederholungen anzeigen', 'Suche anlegen'. Man kann eigene
          Befehle hinzufXgen, um z.B. einen VDRAdmin Autotimer anzulegen.

        - Bis zu 4 weitere Zeitpunkte im MenX 'Was lXuft jetzt?' neben 'Jetzt'
          und 'NXchste', sowie ein optionales FavoritenmenX

        - Suche im EPG: Anlegen von wiederverwendbaren Abfragen, die auch als
          'Suchtimer' verwendet werden kXnnen.

        - Suchtimer: Sucht im Hintergrund nach Sendungen und erzeugt einen
          Timer bei passenden EPG-EintrXgen (Xhnlich zu VDRAdmins Autotimern)
          oder informiert Xber die Sendung via OSD.

        - Vermeidung von doppelten Aufnahmen der gleichen Sendung
          * Timer-Vorschau
          * Erkennung abgebrochener Aufnahmen
          * Fuzzy-Vergleich von Sendungen

        - Fortschrittsbalken in 'Jetzt' und 'NXchste'

        - Zeit im MenX 'Jetzt', 'NXchste' kann per Tastendruck verschoben
          werden,  z.B. was lXuft 'Jetzt' + 30 Minuten

        - StartmenX 'Programm' oder 'Jetzt' einstellbar.

        - das MenX zur detaillierten EPG-Anzeige (Zusammenfassung) erlaubt den
          Sprung zur vorherigen/nXchsten Sendung

        - UnterstXtzung erweiterter EPG-Infos in Suchtimern

        - Erweiterung des Timer-Edit-MenXs um Verzeichnisse,
          benutzerdefinierte Wochentage und Untertitel-Auswahl

        - Timer Konfliktcheck, informiert Xber OSD-Meldung

        - Timer KonfliktmenX, zeigt die Konflikte an und erleichtert die
          KonfliktlXsung

        - Email-Benachrichtigungen Xber Suchtimer-Updates und Timer-Konflikte

       Teile der Quelltexte basieren auf dem repeating-epg-patch von Gerhard Steiner, der mir die
       Erlaubnis gab, diese zu verwenden. Danke fXr seine Arbeit!

OPTIONEN

       -f file,  --svdrpsendcmd=file
           Pfad zu svdrpsend fXr externe SVDRP-Kommunikation (Standard ist interne Kommunikation,
           deshalb ist dieser Paramter normalerweise nicht notwendig)

       -c path,  --config=path
           zur Angabe eines eigenen Konfigurationsverzeichnisses fXr alle epgsearch-Dateien,
           Standard ist '<Plugin-Konfig-Verzeichnis>/epgsearch'

       -l file,  --logfile=file
           zur Angabe eines abweichenden Dateipfades fXr epgsearch's Log-File (Standard ist
           epgsearch.log in epgsearch's Konfig-Verzeichnis)

       -v n,  --verbose=n
           verbose level fXr das Log-File. Wert 0 bedeutet kein Logging. Weiter Werte sind 1
           (allgemeine Meldungen), 2 (detaillierte Meldungen), 3 (fXr Debug-Zwecke)

       -r,  --reloadmenuconf
           bewirkt ein Neuladen der epgsearchmenu.conf bei jedem Plugin-Aufruf am OSD. Kann fXr
           das Testen eines selbst angepaXten MenX-Layouts praktisch sein.

       -m file,  --mailcmd=file
           das externe Kommando fXr den Emailversand. Als Standard wird 'sendEmail.pl' benutzt.
           Wenn ein abweichendes Kommando oder Skript verwendet wird, muss sichergestellt sein,
           dass das gleiche Paramter-Interface verwendet wird, wie bei sendEmail.pl.

Inhalt

        1. Beschreibung
        1.1     MenX Befehle
        1.2     MenX Suche
        1.2.1     MenX Suche editieren
        1.2.2     MenX Suchergebnisse
        1.3     Erweitertes 'Jetzt' und 'NXchste'
        1.4     MenX Setup
        23. Suchtimer
        2.1     'Wiederholungen vermeiden' - Im Detail
        2.2     Wie funktioniert der Vergleichstest zwischen 2 Sendungen?
        2.3     Wie und wo wird der Vergleichstest eingesetzt?
        3. Verwendung der Suche durch andere Plugins oder Skripte
        4. Verwendung erweiterter EPG Infos
        5. Ersetzen des StandardmenX
        6. Addons

1. Beschreibung

       Auf den ersten Blick sieht EPG-Search wie der Programm-MenX-Punkt des VDR aus. Ein
       Tastendruck auf '0' schaltet die Farbtasten um, so dass weitere Funktionen erreicht werden
       kXnnen (die vorgegebene Zuweisung kann per Setup angepasst werden):

   1.1 MenX Befehle
       Dieses MenX zeigt Befehle an, die auf den ausgewXhlten MenXeintrag angewandt werden
       kXnnen. Es gibt 8 vorgegebene Befehle:

        - Wiederholung: Zeigt Wiederholungen an
        - Aufnehmen
        - Umschalten
        - Suche anlegen: schaltet zum SuchmenX und erzeugt eine Suche mit dem
          Namen der aktuellen Sendung als Suchbegriff (um die manuelle Erfassung
          zu vermeiden
        - Suche in Aufnahmen: durchsucht die Aufnahmen nach einer Sendung mit
          diesem Namen
        - Als 'bereits aufgezeichnet' markieren:
          Hiermit wird die ausgewXhlte Sendung in die Datei epgsearchdone.data
          Xbernommen und epgsearch angewiesen, diese Sendung nicht aufzunehmen, falls
          der zugehXrige Suchtimer mit "Wiederholung vermeiden" geschaltet ist. Ein
          bereits erzeugter Timer wird beim nXchsten Suchtimer-Update automatisch
          gelXscht.
        - In/Aus Umschaltliste?:
          Zum Bearbeiten der Umschaltliste. Wenn eine Sendung in der Umschaltliste
          enthalten ist, wird kurz vor Beginn eine AnkXndigung eingeblendet und dann
          umgeschaltet. Um die gesamte Umschaltliste einzusehen, bitte
          'Suche/Aktionen/Zeige Umschaltliste' aufrufen.
        - Erzeuge Ausschlussliste:
          Eine Ausschlussliste wird verwendet um bestimmte Sendungen bei der
          Verwendung von Suchtimern zu ignorieren. Ein Suchtimer kann beliebige
          Ausschlusslisten verwenden.

       Man kann eigene Befehle hinzufXgen, indem man die Datei epgsearchcmds.conf im epgsearch-
       Konfig-Verzeichnis editiert. Eine Beispiel-Datei mit Bespielscripts liegt dem Plugin bei
       (s. Unterverzeichnis 'scripts', stammt von vdr-wiki.de. Danke an die Autoren).

       Das Format der Datei ist identisch zu VDRs commands.conf oder reccmds.conf. Wenn ein
       Befehl ausgefXhrt wird, werden folgende Parameter Xbergeben:

        $1: Titel des Programmeintrags
        $2: Startzeit als time_t-Wert (wie im Shutdown-Skript)
        $3: Endzeit
        $4: Programmplatz
        $5: langer Kanalname
        $6: Untertitel des Programmeintrags, "" falls nicht vorhanden

       Zum AusfXhren eines Befehls aus dem HauptmenX ohne Xffnen des BefehlsmenXs genXgt es, die
       zugehXrige Nummer des Befehls zu drXcken.

   1.2 MenX Suche
       Hier kann man eine Suche im EPG erzeugen, editieren, lXschen und ausfXhren. Bedienung und
       Verhalten ist Xhnlich zu VDR's Timer-MenX

       1.2.1 MenX Suche editieren

       Das meiste in diesem MenX ist selbsterklXrend, deshalb nur einige Anmerkungen zu:

       - Suche:
           Suchbegriff. Will man nach mehreren Worten suchen, dann bitte mit Leerzeichen trennen.
           LXsst man den Suchbegriff leer (in Verbindung mit Suchmodus 'Ausdruck') wird alles
           akzeptiert. Das kann praktisch sein, um z.B. alles zu suchen, was zu einer bestimmten
           Zeit auf einem bestimmten Sender kommt.

           Mit 'Blau' kann man auch eine Vorlage fXr eine Suche Xbernehmen. Falls eine Vorlage
           als Standard definiert wurde, wird bei einer neuen Suche automatisch der Inhalt der
           Standard-Vorlage verwendet.

           Hinweis: Die unscharfe Suche ist auf 32 Zeichen begrenzt!

       - Suchmodus:
           'Ausdruck' sucht nach diesem Ausdruck innerhalb eines EPG-Eintrags. 'alle Worte'
           erfordert, dass jedes Wort im EPG-Eintrag vorkommt, 'ein Wort' dagegen nur, dass
           zumindest ein Wort auftaucht. 'exakt' vergleicht den gesamten Suchbegriff mit dem EPG-
           Eintrag (praktisch bei kurzen Titeln wie z.B. "Alf"). 'regulXrer Ausdruck' erlaubt die
           Angabe eines regulXren Ausdrucks zur Suche. Ein fXhrender und abschlieXender '/' ist
           nicht notwendig. Als Standard werden POSIX extended regular expressions verwendet. Wer
           lieber mit Perl kompatiblen regulXren AusdrXcken arbeitet, muss lediglich im Makefile
           des Plugins #HAVE_PCREPOSIX=1 in HAVE_PCREPOSIX=1 Xndern und neu kompilieren. (DafXr
           ist pcreposix notwendig, das mit libpcre von www.pcre.org installiert wird, aber auf
           den meisten Distributionen bereits vorhanden sein sollte).

           Eine Beschreibung des Suchprozesses gibt es im MANUAL.

       - Verw. Kennung fXr Inhalt
           Einige Provider liefern Kennungen fXr den Inhalt einer Sendung, z.B. "Film/Drama",
           "Dokumentation",...(erst ab vdr-1.7.11 verfXgbar) Hiermit kXnnen diesen Kennungen
           ausgewXhlt werden. Es ist auch eine Mehrfachauswahl mXglich, die dann in allen
           Kennungen Xbereinstimmen muss (UND-VerknXpfung).

       - Verw. erweiterte EPG Info
           (nur verfXgbar, wenn konfiguriert. Siehe weiter unten 'Verwendung erweiterter EPG
           Infos')

       - Ignoriere fehlende Kategorien
           Wenn 'Ja' gewXhlt ist, verhindert das, dass eine Sendung aus dem Suchergebnis
           ausgeschlossen wird, falls die entsprechende Kategorie nicht im EPG vorhanden ist.
           Vorsicht: Ohne weitere Suchkriterien kann das zu einer Flut von Timern fXhren.

       - Verw. Kanal:
           sucht nur im angegebenen Kanalbereich, der hinterlegten Kanalgruppe, z.B. 'Xffentl.
           Rechtl.' oder 'Sportsender'... oder in FTA-Sendern.

           ACHTUNG: Nach einer Xnderung der Kanal-Reihenfolge sollten unbedingt diese
           Einstellungen der Suchtimer kontrolliert werden!

       - Verwende Wochentag:
           Neben den Wochentagen kann auch eine benutzerdefinierte Auswahl getroffen werden, um
           z.B. nur Montags und Freitags zu suchen.

           Die benutzerdefinierte Auswahl findet sich am Ende der Liste Son, Mon, ..., Sam,
           benutzerdefiniert

       - Verwende Ausschlusslisten:
           Ausschlusslisten kXnnen benutzt werden, um unerwXnschte Sendungen auszuschlieXen. Hier
           kXnnen nur globale, eine oder mehrere oder alle Ausschlusslisten selektiert werden.
           Falls ein Suchergebnis auch in einer der gewXhlten Ausschlusslisten erscheint, wird es
           verworfen.

       - In FavoritenmenX verw.:
           Nur verfXgbar, wenn im Setup aktiviert. Mit dieser Option kann eine Suche zur
           Verwendung im FavoritenmenX markiert werden. Dieses MenX listet alle Suchergebnisse
           von Suchen mit dieser Option.

       - Layout des ErgebnismenX
           Nur verfXgbar, wenn mehr als eine MenXvorlage fXr Suchergebnisse in epgsearchmenu.conf
           angegeben wurde. Mit dieser Option kann ein anderes Layout fXr die Suchergebnisse
           dieser Suche gewXhlt werden.

       - Verwende als Suchtimer:
           falls ja, sucht das Plugin im Hintergrund nach passenden Sendungen und erzeugt dafXr
           einen Timer (im Setup muss dazu die Verwendung von Suchtimern aktiv sein). Bei der
           Einstellung <benutzerdefiniert> lXXt sich Xber die Taste 'Blau' ein Zeitfenster
           einstellen, in dem der Suchtimer aktiv sein soll.

       - Aktion:
           Standard ist 'Aufnehmen', also das Erzeugen eines Timers fXr das Suchergebnis. Man
           kann aber auch wXhlen, dass nur eine AnkXndigung der Sendung per OSD vorgenommen
           werden soll, sobald diese gefunden wird. Eine weitere MXglichkeit ist 'nur
           umschalten'. Dadurch wird automatisch eine Minute vor Beginn der Sendung auf deren
           Kanal gewechselt. Ebenso kann mit 'AnkXndigen und Umschalten' die Sendung vor ihrem
           Beginn angekXndigt werden und mit 'Ok' zum entsprechenden Kanal gewechselt werden.

       - Serienaufnahme:
           falls ja, wird die Aufnahme in einem Ordner mit dem Seriennamen gespeichert. Die
           Aufnahme selbst erhXlt den Episondennamen. Falls es keinen gibt, wird Datum und
           Uhrzeit als Episondenname verwendet.

       - Verzeichnis:
           hier kann man ein Verzeichnis angeben, in dem die Aufnahme gespeichert wird, z.B.
           'SciFi'. Mit der Taste 'Blau' kann ein Verzeichnis gewXhlt werden, das bereits bei
           anderen SucheintrXgen verwendet wird. Die Liste kann auXerdem durch EintrXge in der
           Datei epgsearchdirs.conf erweitert werden (pro Zeile ein Verzeichnis, ohne das
           fXhrende video-Verzeichnis, s. auch MANUAL).

           Wenn man erweiterte EPG-Infos von einem Provider erhXlt, kXnnen im Verzeichnis-Eintrag
           auch Variablen wie "%Genre%" oder "%Category%" verwendet werden. Diese werden durch
           die aktuellen erw. EPG-Infos ersetzt, sobald ein Timer erzeugt wird.

           Siehe MANUAL 'Using variables in the directory entry of a search timer')

       - Aufn. nach ... Tagen lXschen
           Manchen Aufnahmen sollen nur ein paar Tage existieren, z.B. Tagesschau. Mit diesem
           Feature kann man epgsearch sagen, dass es die Aufnahme automatisch nach ... Tagen
           lXschen soll

       - Pause, wenn ... Aufnahmen existieren
           Wenn die angegebene Anzahl von Aufnahmen existiert, dann pausiert epgsearch mit dem
           Erzeugen neuer Timer. Erst nach dem LXschen einer oder mehrerer Aufnahmen, wird wieder
           nach neuen Sendungen gesucht.

       - Wiederholung vermeiden
           Wenn man keine Wiederholungen aufnehmen will, versucht dieses Feature festzustellen,
           ob eine Sendung bereits aufgenommen/programmiert wurde und Xberspringt diese dann.
           Bitte vor Verwendung den Abschnitt 'Wiederholungen vermeiden - Im Detail' weiter unten
           lesen.

       - erlaubte Wiederholungen
           Will man eine gewisse Anzahl von Wiederholungen einer Sendung erlauben, kann dies hier
           hinterlegt werden.

       - Nur Wiederh. innerhalb ... Tagen
           Falls Wiederholungen nur innerhalb einer anzugebenden Anzahl Tage erlaubt werden
           sollen, kann dies hier eingestellt werden. 0 entspricht unbegrenzt.

       - Vergleiche Titel
           Einstellung, ob beim Test, ob eine Sendung identisch ist, auch der Titel verglichen
           werden soll.

       - Vergleiche Untertitel
           Einstellung, ob beim Test, ob eine Sendung identisch ist, auch der Untertitel
           verglichen werden soll. Bei 'falls vorhanden' stuft epgsearch zwei Sendungen nur dann
           als identisch ein, wenn die Episodennamen gleich sind und nicht leer.

       - Vergleiche Beschreibung
           Einstellung, ob beim Test, ob eine Sendung identisch ist, auch die Inhaltsbeschreibung
           verglichen werden soll. Dabei wird zunXchst alles aus dem Inhalt entfernt, das einer
           Kategorienangabe gleicht. Der verbleibende Text wird dann verglichen. Ist dieser zum
           Prozentsatz der folgenden Option Xhnlich (im Sinne des Levinshtein-Distance-
           Algorithmus) wird er als gleich behandelt.

       - "Min. Xbereinstimmung in %"
           Die notwendige Xbereinstimmung zweier Beschreibung in %.

       - Vergl. Zeitpunkt
           Manchmal wird eine Sendung hXufig innerhalb einer gewissen Zeitspanne (Tag, Woche,
           Monat,...) wiederholt, die einzelnen Sendungen lassen sich aber anhand des EPG Inhalts
           nicht unterscheiden. Somit ist der Zeitpunkt also die einzige Information. Um damit zu
           vergelichen, kann man hier die entsprechende Zeitspanne auswXhlen, um die
           Wiederholungen zu ignorieren.

       - Vergl. Kategorien
           Xber die SchaltflXche 'Einstellungen' kann angegeben werden welche Kategorien
           ebenfalls miteinander verglichen werden sollen.

       - PrioritXt, Lebensdauer, Zeitpuffer Anfang und Ende:
           Jeder Suchtimer kann fXr diese Parameter eigene Einstellungen haben. Die
           Voreinstellung wird im Setup vorgenommen.

       - VPS:
           aktiviert VPS, falls im VDR-Setup aktiv und fXr die gefundene Sendung auch VPS-
           Informationen vorhanden sind.

       - automatisch lXschen:
           zum automatischen LXschen eines Suchttimers bei folgenden Bedingungen:

            * nach x Aufnahmen, oder
            * nach x Tagen nach erster Aufnahme

           GezXhlt werden dabei nur erfolgreiche Aufnahmen. Das LXschen erfolgt direkt nach dem
           Ende der entsprechenden Aufnahme.

       Um den Status 'Als Suchtimer verw.' zu Xndern, ohne das MenX Xffnen, kann die Taste '2'
       verwendet werden. Dies ruft direkt den 2. Befehl im BefehlsmenX auf.

       1.2.2 MenX Suchergebnisse

       Dieses MenX zeigt die Suchergebnisse an. Ein 'T' sagt aus, dass es zu diesem Eintrag
       bereits einen Timer gibt, ein 't', dass es nur teilweise aufgenommen wird, also wie im
       Standard-Programm-MenX

   1.3 Erweitertes 'Jetzt' and 'NXchste'
       Im Setup kXnnen bis zu 4 zusXtzliche Zeiten, als Erweiterung zu 'Jetzt' und 'NXchste',
       angegeben werden um die Taste GrXn zu erweitern. Z.B. 'nachmittags', 'abends',
       'spXtabends'. Zeiten, die bereits verstrichen sind, werden Xbersprungen, man erhXlt abends
       also kein 'nachmittags'. Ausnahme: Ist ein Zeitpunkt nicht mehr als 20 Stunden in der
       Zukunft wird das MenX des nXchsten Tages angezeigt. In diesen MenX kann die aktuell
       angezeigte Zeit durch DrXcken auf FastRew und FastFwd verschoben werden um die Zeit nach
       hinter oder vorne zu verstellen. Falls diese Tasten auf der Fernbedienung nicht
       existieren, kann diese Funktion durch Umschalten mit '0' erreicht werden. Die Tasten GrXn
       und Gelb wechseln dann zu '<<' und '>>'. Das Umschalten kann Xber das Setup angepasst
       werden. Man kann einen Fortschrittsbalken im MenX 'Jetzt'/'NXchste' anzeigen lassen.

   1.4 MenX Setup
       1.4.1 Allgemein

       - HauptmenXeintrag verstecken:
           Damit wird der Eintrag 'Suche' im HauptmenX ausgeblendet. Achtung: wenn das Plugin der
           Taste GrXn zugeordnet ist, dann bewirkt das Ausblenden, dass wieder das VDR-
           StandardmenX gerufen wird (um das zu vermeiden s. unten).

       - HauptmenX-Eintrag
           Falls nicht ausgeblendet, kann hier der Name des HauptmenX-Eintrags hinterlegt werden.
           Vorgabe ist 'ProgrammfXhrer'. Hinweis: Wenn man den Eintrag abweichend von der Vorgabe
           setzt, ist der Eintrag nicht mehr abhXngig von der gewXhlten OSD-Sprache. Setzt man
           den Eintrag wieder auf den Default oder auf leer ist die AbhXngigkeit wieder gegeben.

       - StartmenX
           Auswahl von 'Programm' oder 'Jetzt' als StartmenX

       1.4.2 EPG MenX

       - Taste Ok:
           Hier kann das Verhalten der 'Ok'-Taste bestimmt werden. Man kann damit die
           Inhaltsangabe  anzeigen oder zum entsprechenden Sender wechseln. Hinweis: Die Funktion
           der Taste 'Blau' (Umschalten/Info/Suche) hXngt von dieser Einstellung ab.

       - Taste Rot:
           Auswahl, ob man den Standard ('Aufnehmen') oder 'Befehle' als Vorbelegung mXchte.

       - Taste Blau:
           Auswahl, ob man den Standard ('Umschalten') oder 'Suche' als Vorbelegung mXchte.

       - Zeige Fortschrittsbalken in 'Jetzt':
           Im MenX 'Jetzt' kann ein Fortschrittsbalken angezeigt werden, der den Fortschritt der
           laufenden Sendung anzeigt.

       - Zeige Kanalnummer:
           auswXhlen, um eine fXhrende Programmnummer vor jedem EPG-Eintrag anzuzeigen.

       - Zeige Kanal-Separatoren:
           zur Anzeige einer Trennzeile zwischen Kanalgruppen im MenX 'Xbersicht - Jetzt' ...

       - Zeige Tages-Separatoren:
           zur Anzeige einer Trennzeile zwischen Sendungen unterschiedlicher Tage im MenX
           'Programm'.

       - Zeige RadiokanXle:
           Zeigt auch RadiokanXle an.

       - Limit channels from 1 to:
           Bei einer sehr groXen Kanalliste lXXt sich der MenX-Aufbau mit dieser Einstellung
           durch eine EinschrXnkung der angezeigten KanXle beschleunigen. Mit '0' wird das Limit
           aufgehoben. Wenn der aktuelle Kanal Xber dem Limit liegt, wird das Limit ignoriert und
           wieder alle KanXle angezeigt.

       - Timer mit 'Aufnehmen' sofort anlegen:
           Falls 'Ja' wird ein Timer sofort erzeugt, sobald man 'Aufnehmen' drX sonst wird das
           Timer-Edit-MenX angezeigt.

       - Zeige KanXle ohne EPG:
           zur Anzeige von Programmen ohne EPG, um auf diese umschalten zu kXnnen oder einen
           Timer zu programmieren

       - Timer mit 'Aufnehmen' sofort anlegen:
           Falls 'Ja' wird nach DrXcken von 'Aufnahme' sofort ein Timer angelegt, falls 'Nein'
           erscheint das Timer-Edit-MenX

       - Zeitintervall fXr FR/FF [min]:
           In den MenXs 'Programm', 'Jetzt', 'NXchste', 'Benutzerdef. Zeit 1', ... kann die
           angezeigte Zeit durch drXcken von FastRew, FastFwd verschoben werden. Die Anzahl
           Minuten fXr den Sprung kann hier angepasst werden.

       - GrXn/Gelb umschalten:
           Falls die Tasten FastRew, FastFwd auf der Fernbedienung nicht vorhanden sind, dann auf
           'ja' setzen. Wenn die Taste '0' gedrX wird, werden somit auch die Tasten GrXn/Gelb auf
           z.B. '<<' und '>>' umgeschaltet.

       - Zeige Favoriten-MenX
           Das FavoritenmenX kann dazu verwendet werden, eine Liste von bevorzugten Sendungen
           anzuzeigen, die innerhalb der nXchsten 24 Stunden laufen. Je nach Einstellung
           erscheint dieses MenX vor oder nach den EPG-MenXs mit benutzerdef. Zeiten. Die Auswahl
           von Sendungen wird durch setzen der Option 'In Favoriten-MenX verw.' innerhalb einer
           Suche geregelt.

       - fXr die nXchsten ... Stunden:
           Mit diesem Wert wird die Zeitspanne eingestellt, fXr die Favoriten angezeigt werden
           sollen.

       1.4.3 Benutzerdef. EPG-Zeiten

       - Benutzerdef. Zeit 1..4:
           Bis zu 4 benutzerdefinierte Zeiten kXnnen zu 'Jetzt' und 'NXchste' hinzugefXgt werden.

       - Beschreibung:
           Name der benutzerdef. Zeit, z.B. 'Nachmittags', 'Abends', 'SpXtabends'.

       - Zeit:
           zugehXrige Uhrzeit.

       1.4.4 Timer-Programmierung

       - VDR's Time-Edit-MenX verw.
           Beim normalen Programmieren eines Timers verwendet epgsearch ein erweitertes Timer-
           Edit-MenX, das einen Verzeichniseintrag, benutzerdefinierte Wochentage und die
           VervollstXndigung um Untertitel anbietet. Falls man einen gepatchten VDR verwendet der
           ebenfalls ein erweitertes Timer-Edit-MenX anbietet und lieber dieses verwenden will,
           dann einfach diese Option auf 'Ja' setzen.

       - Standard Aufn. Verzeichnis:
           Dieser Eintrag wird beim normalen Programmieren eines Timers verwendet. Man kann auch
           EPG-Variablen verwenden (z.B.. 'Meine Filme~%Category%~%Genre%'). Wird das Timer-Edit-
           MenX aufgerufen versucht epgsearch alle Variablen durch die Werte in der Beschreibung
           der Sendung zu ersetzen. Konnten nicht alle ersetzt werden, bleibt der
           Verzeichniseintrag leer.

       - Untertitel in manuellen Timern:
           Beim manuellen Programmieren eines Timers kann epgsearch den Untertitel automatisch im
           Dateinamen ergXnzen, wodurch die spXtere Aufnahme in einem Unterverzeichnis fXr diese
           Episode gespeichert wird. Hier wXhlt man wie die ErgXnzung gemacht werden soll.
           'Intelligent' versucht zu prXfen, ob es Sinn macht und prX dazu die LXnge einer
           Sendung. Ist diese lXnger als 80min wird keine Untertitel ergXnzt.

       - Standard-Timer-PrXfmethode:
           Manuell angelegte Timer kXnnen auf Xnderungen im EPG XberprXft werden. Hier kann die
           Standardeinstellung fXr die PrXfmethode je Kanal hinterlegt werden. Folgende
           PrXfmethoden existieren:
              * ohne Xberwachung
              * anhand Sendungskennung: geprXft wird anhand einer Kennung, die durch den
                Sender vergeben wird. (Achtung: nicht jeder Sender liefert vernXnftige
                Kennungen!)
              * anhand Sender/Uhrzeit: geprXft wird anhand der Sendung, die am besten zur
                Dauer der ursprXnglichen Sendung passt.

           Nicht alle Sender liefern eine vernXnftige Sendungskennung. Deshalb kann hier die
           Standardeinstellung fXr jeden Kanal einzeln gesetzt werden. Bei der Programmierung
           eines manuellen Timers wird diese im Timer-Edit-MenX vorgegeben, falls das epgsearch-
           eigene MenX benutzt wird.

       1.4.5 Suche und Suchtimer

       - Verwende Suchtimer:
           falls ja, untersucht das Plugin im Hintergrund die EPG-Daten und erzeugt Timer, falls
           passende EintrXge gefunden werden. Dies betrifft nur SucheintrXge, die mit 'Als
           Suchtimer verwenden' markiert sind.

           Suchtimer werden immer lokal erzeugt, auch wenn ein anderer Defaulthost fXr Aufnahmen
           definiert ist.

       - Aktualisierungsintervall:
           Das Intervall in Minuten, in dem die Hintergrundsuche vorgenommen wird.

       - SVDRP Port:
           Falls nicht der Standard-SVDRP-Port 6419 (2001 vor vdr-1.7.15) verwendet wird, dann
           bitte hier anpassen, damit die Suchtimer funktionieren.

       - PrioritXt, Lebensdauer und Zeitpuffer fXr Anfang und Ende:
           Voreinstellungen

       - Keine AnkXndigung bei Wiedergabe:
           zum UnterdrXcken von Sendungs-AnkXndigungen wXhrend einer aktiven Wiedergabe.

       - Timer nach LXschen neuprogrammieren:
           epgsearch merkt sich standardmXXig welche Timer bereits durch Suchtimer angelegt
           wurden und programmiert diese nicht erneut, wenn sie gelXscht wurden. Zum Abschalten
           dieses Verhaltens bitte 'Ja' wXhlen.

       - PrXfe ob EPG fXr ... [h] existiert:
           Falls EPG von externen Anbietern bezogen wird, kann es vorkommenm, dass hier auch mal
           etwas schieflXuft und somit wegen fehlendem EPG Aufzeichnungen verlorengehen. Hiermit
           kann geprXft werden, ob fXr die nXchsten ... Stunden EPG bei den gewXnschten Sendern
           vorhanden ist. Mit '0' wird die PrXfung deaktiviert.

       - "per OSD warnen:"
           falls ja, erscheint die Warnung als OSD-Einblendung

       - "per Mail warnen:"
           falls ja, wird die Warnung per Mail versandt. Bitte das Email-Konto unter Email-
           Benachrichtigung konfigurieren.

       - "zu prXfende Kanalgruppe:"
           hier die Kanalgruppe auswXhlen, fXr die die PrXfung durchgefXhrt werden soll.
           Gegebenefalls zuvor unter Kanalgruppen anlegen.

       - PayTV-Sender ignorieren:
           Auf 'Ja' setzen, wenn man bei der Suche nach Wiederholungen keine Sendungen von PayTV-
           Sendern haben will.

       - Such-Vorlagen:
           Hier kXnnen Suchvorlagen verwaltet werden, die beim Anlegen neuer Suchen verwendet
           werden kXnnen.

       - Ausschlusslisten:
           Hier kXnnen Ausschlusslisten verwalten werden. Diese kXnnen innerhalb einer Suche
           verwendet werden um unerwXnschte Sendungen zu vermeiden. Eine Ausschlussliste kann
           auch als global gekennzeichnet werden. Da die Standardeinstellung beim Suchtimer fXr
           die Option 'Ausschlusslisten verw.' auf 'nur globale' steht, kann man somit einfach
           unerwXnschte Sendungen von allen Suchtimern ausschlieXen. Ausnahme: Falls beim
           Suchtimer die Option 'Ausschlusslisten verw.: keine' gewXhlt ist, hat eine globale
           Ausschlussliste keine Auswirkung. Ebenso werden globale Ausschlusslisten bei der Suche
           nach Wiederholungen Xber das OSD ignoriert.

       - Kanalgruppen:
           verwaltet die Kanalgruppen, die als Suchkriterium in einer Suche verwendet werden
           kXnnen. Die Verwaltung ist auch im Edit-MenX einer Suche mXglich.

       Wichtig: wenn der EPG aus einer externen Quelle bezogen wird, sollte dafX gesorgt werden,
       dass die Suchtimer-Updates wXhrend des EPG-Updates abgeschaltet sind. Der Grund dafXr ist,
       dass epgsearch Timer lXscht, denen keine Sendungen zugeordnet sind. WXhrend der neue EPG
       an VDR Xbermittelt wird, kann diese Situation auftreten. Am einfachsten geht das mit dem
       SVDRP-Befehl SETS im EPG-Update-Skript:

       svdrpsend plug epgsearch SETS off

       <das EPG update Skript>

       svdrpsend plug epgsearch SETS on

       1.4.6 Timer-Konflikt-PrX

       - Ignoriere unter PrioritXt:
           Falls ein Timer fehlschlagen wird, dessen PrioritXt unter dem angegebene Wert liegt,
           wird darauf nicht per OSD-Nachricht hingewiesen und der Konflikt wird als 'nicht
           relevant' in der Konflikt-Xbersicht angezeigt.

       - Ignoriere Konfliktdauer unter ... Min.:
           Falls ein Konflikt nicht lXnger als die angegebene Anzahl Minuten dauert, wird darauf
           nicht per OSD-Nachricht hingewiesen und der Konflikt wird als 'nicht relevant' in der
           Konflikt-Xbersicht angezeigt.

       - PrXfe nur die nXchsten ... Tage:
           Hier kann der Zeitraum der PrXfung angegeben werden.

       - Konflikte auch fXr Remote-Timer prXfen:
           Falls SVDRPPeering aktiv ist, werden auch Konflikte bei entfernten Timern XberpXft.
           Dazu muss am entsprechenden Remote-Rechner das epgsearch-Plugin ebenfalls aktiviert
           sein. Default ist nein.

       - Nach jeder Timer-Programmierung:
           Das bewirkt eine KonfliktprXfung nach jeder manuellen Timer-Programmierung und erzeugt
           eine OSD-Nachricht, falls der neue/geXnderte Timer in einen Konflikt verwickelt ist.

       - Beim Beginn einer Aufnahme:
           Hier auf 'Ja' setzen, wenn die KonfliktprXfung beim Beginn jeder Aufnahme erfolgen
           soll. Im Falle eines Konflikts wird dann sofort eine Nachricht angezeigt. Diese
           erscheint nur, wenn der Konflikt innerhalb der nXchsten 2 Stunden auftritt.

       - Nach jedem Suchtimer-Update:
           Hier kann eingestellt werden, ob eine KonfliktprXfung nach jedem Suchtimer-Update
           erfolgen soll. Falls nicht:

       - nach ... Minuten:
           gibt an nach wievielen Minuten im Hintergrund eine automatische KonfliktprXfung
           erfolgen soll. Bei relevanten Konflikten erfolgt eine Nachricht per OSD. Mit '0' wird
           diese Funktion deaktiviert.

       - Wenn nXchster Konflikt in ... Minuten:
           Wenn nXchster Konflikt in ... Minuten eintritt, verwende folgendes PrXfintervall.

           - alle ... Minuten:
               um einen Konflikt in KXrze nicht zu Xbersehen, kann hier ein kXrzeres
               PrXfintervall eingestellt werden.

       - Vermeide Nachricht bei Wiedergabe:
           Bitte auf 'Ja' setzen, wenn wXhrend einer Wiedergabe keine OSD-Benachrichtigungen Xber
           Timer-Konflikte gewXnscht sind. Die Benachrichtigung erfolgt trotzdem, wenn der
           nXchste Konflikt innerhalb der nXchsten 2 Stunden auftritt.

       Bitte ebenfalls den Abschnitt 'Working with the timer conflict menu' im MANUAL
       berXcksichtigen.

       1.4.7 Email-Benachrichtigungen

       (Bitte sicherstellen, dass 'sendEmail.pl' im Pfad der ausfXhrbaren Dateien liegt und
       'epgsearchupdmail.templ' und 'epgsearchconflmail.templ' im Konfig-Verzeichnis von
       epgsearch existieren!)

       - Suchtimer-Benachrichtigung:
           Diese Option aktivieren, wenn man eine Email-Benachrichtigung wXnscht, sobald der
           Suchtimer-Hintergrund-Thread

             - neue Timer angelegt hat
             - vorhandene Timer geXndert hat
             - Timer gelXscht hat, weil diese wegen EPG-Xnderungen oder anderen
               Benutzeraktionen nicht mehr gXltig sind.

           (Dazu muss ebenfalls die Option 'Verwende Suchtimer' im Suchtimer-Setup aktiv sein.)

       - Zeit zwischen Mails [h]:
           FXr Benachrichtigungen zu Suchtimern kann hier angegeben werden, welchen
           Mindestabstand in Stunden die Mails haben sollen. Sobald die entsprechende Zeit
           verstrichen ist, wird eine Mail nach dem nXchsten Suchtimer-Update versandt. Der Wert
           '0' bedeutet keine VerzXgerung und bewirkt einen sofortigen Mailversand.

       - Timer-Konflikt-Benachrichtigung:
           Diese Option aktivieren, wenn man eine Email-Benachrichtigung bei Timer-Konflikten
           wXnscht. Es werden nur Konflikte gemeldet, die laut Setup-Einstellungen 'relevant'
           sind. Neue Benachrichtigungen werden nur versandt, sobald sich etwas bei den
           Konflikten verXndert.

           (Dazu muss ebenfalls die Option 'Nach jedem Suchtimer-Update' oder 'nach ... Minuten'
           im Timer-Konflikt-Setup aktiv sein.)

       - Email-Adresse:
           Hier bitte die volle (!) Email-Adresse hinterlegen, an die die Nachrichten verschickt
           werden sollen. Hinweis: Einigen Provider (z.B. Arcor) erlauben nicht die gleiche
           Adresse fXr Sender und EmpfXnger.

       - Mail-Methode:
           Zur Auswahl stehen

             - sendEmail.pl: ein einfaches Skript, das auch auf Systemen ohne
               konfigurierten Mailserver den Versand von Emails erlaubt. Das Skript wird
               mit epgsearch ausgeliefert und sollte im $PATH liegen.
             - sendmail: setzt ein korrekt aufgesetzes Mailsystem voraus.

       - Email-Adresse:
           Hier bitte die volle (!) Email-Adresse hinterlegen, von der die Nachricht versandt
           werden soll.

       - SMTP Server:
           Der Name des SMTP Servers, Xber den der Mailversand erfolgt.

       - Verw. SMTP-Authentifizierung:
           'Ja' wXhlen wenn das Emailkonto eine SMTP-Authentifizierung fXr den Emailversand
           benXtigt.

       - AUTH-Benutzer:
           Hier bitte den Benutzernamen angeben, falls das Email-Konto mit Authentifizierung
           arbeitet.

       - AUTH-Passwort:
           Hier bitte das Passwort angeben, falls das Email-Konto mit Authentifizierung arbeitet.
           Achtung: Das Passwort wird im Klartext gespeichert. Man muss selber dafX sorgen, dass
           das System sicher ist und nicht authorisierten Personen kein Zugriff auf VDR-
           Konfigurations-Dateien mXglich ist.

       Nach Angabe der Email-Konto-Daten bitte mit 'Test' prXfen, ob alles funktioniert. Wenn mit
       'sendEmail.pl' gearbeitet wird, sollte am Ende der Test-Ausgabe etwas wie 'Email sent
       successfully' auftauchen. Die Testfunktion gibt es bei der Methode 'sendmail' leider
       nicht.

       Bitte ebenfalls den Abschnitt 'Email notifications' im Manual berXcksichtigen.

2. Suchtimer

       Das ist ziemlich das gleiche wie VDRAdmin's Autotimer, benXtigt jedoch kein externes
       Programm. Beim Anlegen einer Suche kann man die Option setzen, ob diese als Suchtimer
       verwendet werden soll. Das Plugin sucht nun im Hintergrund in bestimmten ZeitabstXnden
       (->Setup->Update Intervall [min]) nach passenden Sendungen und erzeugt Timer fXr die
       Ergebnisse. Gerade fXr Serien ist dies sehr praktisch, weshalb es in der Suche die Option
       "Serienaufnahme" gibt. In diesem Fall wird ein Timer mit zusXtzlichem Episodennamen
       angelegt. Die Aufnahme erscheint dann in einem Ordner mit dem Seriennamem. Falls es keinen
       Episodennamen gibt wird stattdessen automatisch Datum und Uhrzeit verwendet.

       Die Suchtimer-Funktion muss ausserdem im Setup aktiviert werden. Falls fXr SVDRP nicht der
       Standardport verwendet wird, bitte ebenfalls im Setup eintragen.

       Falls man eine Hintergrund-Suche manuell anstoXen will, genXgt ein

       touch /etc/vdr/plugins/epgsearch/.epgsearchupdate

       Das kann ebenfalls Teil des shutdown-Skripts sein (hier sollte man dann noch einen sleep
       von ein paar Sekunden anhXngen, damit das Plugin Zeit hat, den Scan zu beenden).

       Mehr Infos zu Suchtimern gibts im MANUAL unter 'Description of the search process' und
       'How do Search Timers work?'.

2.1 'Wiederholungen vermeiden' - Im Detail

       Hier soll erklXrt werden wie die Option 'Wiederholungen vermeiden' eines Suchtimers
       funktioniert.

       Nicht immer lXsst sich durch entsprechende Suchkriterien vermeiden, dass auch Timer fXr
       Wiederholungen erzeugt werden.

       Um das zu verhindern, versucht das Feature 'Wiederholungen vermeiden' vor dem
       Programmieren einer Sendung zu prXfen, ob eine gleiche Sendung schon mal aufgenommen wurde
       oder ein Timer existiert, der die gleiche (nicht dieselbe!) Sendung aufzeichnet. Ist dies
       der Fall, wird kein Timer fXr die zu XberprXfende Sendung erzeugt.

   2.2 Wie funktioniert der Vergleichstest zwischen 2 Sendungen?
       FXr den Test auf Gleichheit zwischen 2 Sendungen gibt es viele EinstellmXglichkeiten beim
       Suchtimer. Man kann wXhlen, ob Titel, Untertitel, Beschreibung und bestimmte Kategorien
       innerhalb der Beschreibung einer Sendung mit den jeweiligen Angaben einer anderen Sendung
       verglichen werden sollen.

       Der Vergleich der einzelnen Angaben selbst prXft immer auf vollstXndige IdentitXt. Die
       Beschreibung einer Sendung bildet hier aber eine Ausnahme. Hier wird zunXchst alles aus
       dem Text entfernt, das einer Kategorie-Angabe gleicht, z.B. 'Bewertung: Tagestipp'. Als
       Kategorie-Angabe wird alles gewertet, was am Anfang einer Zeile maximal 40 Zeichen hat,
       von einem ':' gefolgt wird und dann maximal weitere 60 Zeichen hat. Hintergrund fXr dieses
       Rausschneiden sind die oft vorhandenen Bewertungen wie 'Tagestipp', die bei der
       Wiederholung aber nicht mehr enthalten sind.

       Der verbleibende Text wird nun zunXchst in der LXnge verglichen. Ist der Unterschied
       grXXer als 90% wird die Beschreibung als unterschiedlich gewertet. Andernfalls wird Xber
       den Levinsthein-Distance-Algorithmus (LD), der einen Fuzzy-Textvergleich macht, ein Test
       vorgenommen. Hier wird die Beschreibung als gleich akzeptiert, wenn LD mehr als 90%
       IdentitXt zurXckgibt.

       Da dieser Algorithmus ziemlich laufzeitintensiv ist (O(mn)), sollte nach MXglichkeit nicht
       nur 'Vergleiche Beschreibung' als einziges Vergleichskriterium ausgewXhlt werden, sondern
       am besten immer nur in Kombination mit anderen Vergleichen.

   2.3 Wie und wo wird der Vergleichstest eingesetzt?
       Wie zuvor erwXhnt wird bei einem Suchtimer-Update fXr Suchtimer mit diesem Feature
       zusXtzlich geprXft, ob eine Sendung bereits irgendwann schon aufgezeichnet wurde, oder in
       der Timerliste ein Timer steht, der die gleiche Sendung aufzeichnen wXrde. Letzteres
       sollte klar sein, wXhrend fXr ersteres das File epgsearchdone.data ins Spiel kommt.

       Nach jeder Aufnahme, die durch einen Suchtimer mit 'Wiederholung vermeiden' erzeugt wurde,
       werden alle Angaben zu dieser Sendung im genannten File gespeichert. Xber das AktionenmenX
       im MenX 'Suche' kann man sich alle Sendungen, die ein solcher Timer bisher aufgenommen
       hat, anzeigen lassen und diese auch bearbeiten. In dieses File werden nur Aufnahmen
       aufgenommen, die bezXglich der Timerangaben korrekt begonnen und auch beendet wurden. D.h.
       dass teilweise unvollstXndige Aufnahmen nicht registriert werden und somit beim nXchsten
       Suchtimer-Update automatisch ein neuer Timer fXr diese Sendung erzeugt wird, falls
       gefunden.

       Wie verwenden?

       Man sieht, dass das ganze Feature stark von der QualitXt und dem Umfang des verwendeten
       EPGs abhXngt. Hat man einen entsprechenden Suchtimer angelegt, ist es sinnvoll erstmal zu
       prXfen, ob er auch das richtige macht. Dazu gibt es fXr solche Timer im Suchergebnis-MenX
       der Taste 'Blau' die zusXtzliche Belegung 'Timer-Vorschau'. Sendungen, die noch keinen
       Timer haben ('T'), aber fXr die einer aufgrund des Features beim nXchsten Suchtimer-Update
       programmiert wXrde, haben dort ein 'P' stehen.

       Hinweis: MXchte man wegen Konflikten einen bereits programmierten Timer nicht verwenden,
       dann sollte dieser im TimermenX deaktiviert werden. Beim nXchsten Suchtimer-Update wird
       dann einfach die nXchste mXgliche Wiederholung programmiert, falls vorhanden.

       Wenn es nicht richtig funktioniert :-)

       Damit das Programmieren oder Nicht-Programmieren von Timern gerade bei Verwendung dieses
       Features besser nachvollziehbar ist, wurde ein Logfile fXr epgsearch eingefXhrt. Startet
       man epgsearch mit einem Loglevel >= 2 (-P'epgsearch -v 2) werden beim Suchtimer-Update in
       der Datei epgsearch.log hilfreiche Infos abgelegt. Siehe MANUAL fX 'command line options'.

3. Verwendung der Suche durch andere Plugins oder Skripte

       Siehe epgsearch(4).

4. Verwendung erweiterter EPG Infos

       Einige EPG Provider liefern zusXtzliche EPG Infos wie die Art der Sendung, das Video und
       Audio Format, die Besetzung,... in der Beschreibung der Sendung.

       Anmerkung: Dies hat nichts mit den content descriptors seit vdr-1.7.11 zu tun, die als
       zusXtzliche Daten nach einem gemeinsamen Standard aufgeliefert werden. Leider liefern
       nicht alle Provider diese Daten oder setzen die Kennungen nicht korrekt. Deshalb gibt es
       den Ansatz der "erweiterten EPG Infos", der versucht diese Information aus der
       Inhaltsbeschreibung zu extrahieren.

       Mit tvmovie2vdr oder epg4vdr kXnnen diese Daten in den VDR importiert werden.

       Somit kann man also z.B. einfach einen Suchtimer erzeugen, der alle Tagestipps findet, die
       in 16:9 ausgestrahlt werden. Um diese Informationen in Suchtimern zu verwenden, muss
       anhand der Datei epgsearchcats.conf im epgsearch-Konfig-Verzeichnis eine Konfiguration
       vorgenommen werden.

       Das Format dieser Datei ist folgendes:

        ID|category name|name in menu|values separated by ','(option)|searchmode(option)

        - 'ID' sollte eine eindeutige ganze Zahl sein
           Achtung: Xndert man spXter aus irgendeinem Grund diese ID mX
           die Suchtimer neu editiert werden!
        - 'category name' ist der Name der Info lt. EPG Provider, z.B. 'Genre'
        - 'name in menu' ist der Name im MenX von epgsearch.
        - 'values' ist eine optionale Liste von Werten fXr diese Info.
        - 'searchmode' gibt optional an, wie gesucht werden soll:
          Textvergleich:
          0 - Der gesamte Begriff muss als Substring erscheinen
          1 - Die einzelnen Worte (getrennt durch ',', ';', '|' oder
              '~') mXssen alle als Substring auftauchen. Diese Einstellung ist
              der Standardwert.
          2 - mindestens ein Wort (getrennt durch ',', ';', '|' oder
              '~') muss als Substring auftauchen
          3 - exakte Xbereinstimmung
          4 - als regulXrer Ausdruck
          Numerischer Vergleich:
          10 - kleiner
          11 - kleiner oder gleich
          12 - grXXer
          13 - grXXer oder gleich
          14 - gleich
          15 - ungleich

       Beispiel-Dateien fXr epgsearchcats.conf kommen mit dem Plugin im Verzeichnis 'conf'.
       Einfach die passende ins epgsearch-Konfig-Verzeichnis als epgsearchcats.conf kopieren, VDR
       neu starten und dann das Eingabe-MenX eines Suchtimers aufrufen.

       Weil das Aufsetzen einer neuen epgsearchcats.conf ziemlich lXstig ist, habe ich ein
       kleines Tool 'createcats' mitgeliefert, das den GroXteil der Arbeit erledigt. Es sollte
       mit dem Plugin Xbersetzt worden sein und sich im Quellverzeichnis befinden. Einfach
       folgendermaXen aufrufen:

       createcats /pfad_zu/epg.data

       Dieses Tool scannt nun die vorhandenen EPG infos und versucht daraus die erweiterten Infos
       zu extrahieren. Das Ergebnis ist eine neue epgsearchcats.conf, die aber noch editiert
       werden muss, weil sicher nicht alles genau passt. Danach ins epgsearch-Konfig-Verzeichnis
       kopieren. (Mehr Xber createcats im Manual 'Using createcats')

       Details: epgsearch durchsucht die Zusammenfassung einer Sendung nach dem Namen einer
       Kategorie gefolgt von ': '. Das geschieht fXr alle Kategorien, fXr die im Suchtimer ein
       Wert gesetzt wurde. Die Suche berXcksichtigt die GroX/Kleinschreibung sowohl bezXglich des
       Kategorie-Namens als auch des Wertes.

5. Ersetzen des StandardmenX

       Um das Plugin als Ersatz fXr VDR's Standard-MenX zu verwenden, genX es die Zeile

        Green   @epgsearch

       in die Datei keymacros.conf zu setzen. Falls kein weiterer MenXeintrag im HauptmenX
       erscheinen soll, dann den Eintrag des Plugins zunXchst im Setup ausblenden. Um das Plugin
       trotzdem mit der Taste "GrXn" aufrufen zu kXnnen, kXnnte man z.B. mein launcher-Plugin
       verwenden und die Zeile

        Green @launcher x

       in die keymacros.conf schreiben, wobei x die Position von epgsearch innerhalb des launcher
       listings ist.

       Ein weiterer Ansatz ist ein Patch gegen VDR, der das StandardmenX 'Programm' gegen
       epgsearch austauscht. Hierzu VDR mit dem Patch vdr-replace-schedulemenu.diff.gz aus dem
       Patches-Verzeichnis patchen. Danke an den Autor Uwe/egal@vdrportal. Bei Anwendung dieses
       Patches sollte der Eintrag

        Green Schedule

       heiXen. Dieser Patch ist bereits in manchen Patchsammlungen, z.B. Bigpatch, enthalten.

6. Addons

       Mit epgsearch werden 2 weitere 'Mini'-Plugins ausgeliefert. Beide Plugins erfordern, dass
       epgsearch ebenfalls installiert ist (epgsearch kann aber aus dem HauptmenX ausgeblendet
       werden):

       - epgsearchonly:
           Wer nur die Suchfunktionen und/oder die Suchtimer von epgsearch verwenden mXchte oder
           einfach einen eigenen HauptmenXeintrag fXr die Suche wXnscht, kann dies mit diesem
           Plugin erreichen. Es wird damit ein HauptmenXeintrag "Suche" erzeugt, der einen direkt
           in das SuchenmenX fX Aktivierung im VDR-Startskript mit "-Pepgsearchonly".

       - conflictcheckonly:
           Die Timer-KonfliktprXfung kann ebenfalls als eigener HauptmenXeintrag angelegt werden.
           Xber eine Setup-Option lXXt sich auch das Ergebniss der letzten KonfliktprXfung direkt
           im HauptmenX anzeigen. Aktivierung im VDR-Startskript mit "-Pconflictcheckonly".

       Viel Spass!

       Christian Wieninger

AusfXhrliche Beschreibung

       Die ausfXhrliche Beschreibung der internen Funktionen des Plugins findest Du in der Datei
       MANUAL, die dem Plugin beigelegt sein sollten.

       Ob Du diese auf deinem System hast verrXt dir

       "locate epgsearch*/MANUAL"

       Sollte Deine Distribution diese Dateien nicht enthalten, kannst Du sie dir online
       durchlesen

       <http://winni.vdr-developer.org/epgsearch/README.DE>

       <http://winni.vdr-developer.org/epgsearch/README>

       <http://winni.vdr-developer.org/epgsearch/MANUAL>

SIEHE AUCH

       "epgsearch.conf(5)", "epgsearchcats.conf(5)", "epgsearchcmds.conf(5)",
       "epgsearchdirs.conf(5)", "epgsearchmenu.conf(5)", "epgsearchuservars.conf(5)",
       "epgsearchdone.data(5)", "epgsearchswitchtimer.conf(5)", "epgsearchblacklists.conf(5)",
       "epgsearchchangrps.conf(5)"

DATEIEN

       epgsearch.conf

       EnthXlt die Suchtimer. Siehe "epgsearch.conf(5)".

       epgsearchcats.conf

       EnthXlt die Kategorien des erweiterten EPG. Siehe "epgsearchcats.conf(5)".

       epgsearchcmds.conf

       EnthXlt Befehle Xhnlich der commands.conf, die auf EPG-EintrXge angewandt werden kXnnen.
       Siehe "epgsearchcmds.conf(5)".

       epgsearchdirs.conf

       EnthXlt Pfade die beim Bearbeiten eines Suchtimers ausgewXhlt werden kXnnen. Siehe
       "epgsearchdirs.conf(5)".

       epgsearchmenu.conf

       EnthXlt die vom User gewXhlte Konfiguration der OSD MenXdarstellung. Siehe
       "epgsearchmenu.conf(5)".

       epgsearchuservars.conf

       EnthXlt die User-Variablen. Siehe "epgsearchuservars.conf(5)".

       epgsearchdone.data

       EnthXlt die done-Liste. Siehe "epgsearchdone.data(5)".

       epgsearchswitchtimers.conf

       EnthXlt die Umschalttimer. Siehe "epgsearchswitchtimer.conf(5)".

       epgsearchblacklists.conf

       EnthXlt die Ausschlussliste. Siehe "epgsearchblacklists.conf(5)".

       epgsearchchangrps.conf

       EnthXlt die Kanalgruppen. Siehe "epgsearchchangrps.conf(5)".

       epgsearchtemplates.conf

       EnthXlt die Vorlagen fXr Suchtimer. Siehe "epgsearchtemplates.conf(5)".

AUTOR (man pages)

       Mike Constabel <epgsearch (at) constabel (dot) net>

FEHLER MELDEN

       Fehlerberichte bitte im Bugtracker.

       <http://projects.vdr-developer.org/projects/plg-epgsearch>

       Mailinglist:

       <http://www.vdr-developer.org/mailman/listinfo/epgsearch>

COPYRIGHT and LIZENZ

       Copyright X 2004-2010 Christian Wieninger

       Dieses Programm ist freie Software. Sie kXnnen es unter den Bedingungen der GNU General
       Public License, wie von der Free Software Foundation verXffentlicht, weitergeben und/oder
       modifizieren, entweder gemXX Version 2 der Lizenz oder (nach Ihrer Option) jeder spXteren
       Version.

       Die VerXffentlichung dieses Programms erfolgt in der Hoffnung, dass es Ihnen von Nutzen
       sein wird, aber OHNE IRGENDEINE GARANTIE, sogar ohne die implizite Garantie der MARKTREIFE
       oder der VERWENDBARKEIT FXR EINEN BESTIMMTEN ZWECK. Details finden Sie in der GNU General
       Public License.

       Sie sollten ein Exemplar der GNU General Public License zusammen mit diesem Programm
       erhalten haben. Falls nicht, schreiben Sie an die Free Software Foundation, Inc. 59 Temple
       Place, Suite 330, Boston, MA 02111-1307, USA. Oder rufen Sie in Ihrem Browser
       http://www.gnu.org/licenses/old-licenses/gpl-2.0.html auf.

       Der Author kann Xber cwieninger@gmx.de erreicht werden.

       Die Projektseite ist http://winni.vdr-developer.org/epgsearch

       Der MD5-Code ist abgeleitet aus dem Message-Digest Algorithm von RSA Data Security, Inc..