Provided by: dpkg-dev_1.19.0.5ubuntu2_all bug

BEZEICHNUNG

       deb - Debian-RFC822-Steuerdatenformat

BESCHREIBUNG

       Die   in   einem  gemeinsamen  Format  dargestellten  Daten  des  Paketverwaltungssystems,
       gespeichert in Steuerdateien. Steuerdateien werden für Quellpakete,  Binärpakete  und  die
       .changes-Dateien,  die  die  Installation von hochgeladenen Dateien steuern, verwandt (die
       internen Datenbanken von dpkg sind in einem ähnlichen Format).

SYNTAX

       Eine Steuerdatei besteht aus einem oder mehreren Absätzen mit Feldern. Die Absätze  werden
       durch  Leerzeilen getrennt. Auswertprogramme können Zeilen, die nur aus U+0020 Leerzeichen
       und U+0009  Tabulatoren  als  Absatztrennern  bestehen,  akzeptieren,  allerdings  sollten
       Steuerdateien  nur  Leerzeilen  verwenden. Einige Steuerdateien erlauben nur einen Absatz,
       andere erlauben mehrere. In letzterem Fall bezieht sich jeder Absatz normalerweise auf ein
       anderes  Paket.  (Beispielsweise  bezieht  sich  der  erste Absatz in Quellpaketen auf das
       Quellpaket und spätere Absätze beziehen sich auf die Binärpakete, die  aus  dieser  Quelle
       erstellt werden.) Die Reihenfolge der Absätze in Steuerdateien ist relevant.

       Jeder  Absatz  besteht  aus  einer  Reihe  von  Datenfeldern.  Jedes  Feld besteht aus dem
       Feldnamen, gefolgt von einem Doppelpunkt (U+003A ‚:’) und den Daten/Werten, die  dem  Feld
       zugeordnet  sind.  Der Feldname besteht aus US-ASCII-Zeichen, außer den Steuerzeichen, dem
       Leerzeichen und dem Doppelpunkt (d.h. Zeichen in den Bereichen U+0021 ‚!’ bis  U+0039  ‚9’
       und   U+003B   ‚;’  bis  U+007E  ‚~’  einschließlich).  Feldnamen  dürfen  nicht  mit  dem
       Kommentarzeichen (U+0023 ‚#’) oder dem Gedankenstrich (U+002D ‚-’) beginnen.

       Das Feld endet am Zeilenende oder am Ende der  letzten  Fortsetzungszeile  (siehe  unten).
       Horizontaler  Leerraum  (U+0020  LEERZEICHEN und U+0009 TABULATOR) können sofort nach oder
       vor dem Wert vorkommen und werden  dort  ignoriert;  als  Konvention  wird  ein  einzelnes
       Leerzeichen nach dem Doppelpunkt gesetzt. Ein Feld könnte beispielsweise sein:
              Package: dpkg
       Der Feldname lautet Package und der Feldwert dpkg.

       Leere  Feldwerte  sind  nur  in  Quellpaket-Steuerdateien (debian/control) erlaubt. Solche
       Felder werden ignoriert.

       Ein Absatz darf nicht mehr als ein Vorkommen eines bestimmten Feldnamens enthalten.

       Es gibt drei Arten von Feldern:

       simple Ein Feld,  einschließlich  des  Wertes,  muss  eine  einzelne  Zeile  sein.  Falten
              (Umbrechen)  des  Feldes  ist  nicht  erlaubt.  Dies ist der Standardtyp, falls die
              Definition des Feldes nicht einen anderen Typ spezifiziert.

       folded Der Wert des gefalteten Feldes ist eine  logische  Zeile,  die  sich  über  mehrere
              Zeilen  erstrecken  kann.  Die  Zeilen  nach  der  ersten werden Fortsetzungszeilen
              genannt und müssen mit einem U+0020 LEERZEICHEN  oder  U+0009  TABULATOR  beginnen.
              Leerraum,  darunter  Zeilenumbrüche,  ist für die Feldwerte gefalteter Zeilen nicht
              signifikant.

              Diese Faltmethode ist ähnlich RFC5322 und  erlaubt  Steuerdateien,  die  nur  einen
              Absatz   und   keine  mehrzeiligen  Absätze,  die  von  für  RFC5322  geschriebenen
              Auswertprogrammen eingelesen werden müssen, enthalten.

       multiline
              Der Wert eines mehrzeiligen Feldes darf mehrere Fortsetzungszeilen  enthalten.  Die
              erstes  des  Wertes,  der Teil der auf der gleichen Zeile wie der Feldname ist, hat
              oft eine spezielle Bedeutung oder könnte leer sein müssen.  Weitere  Zeilen  werden
              hinzugefügt  und  folgen der gleichen Syntax wie die Fortsetzungszeilen von anderen
              gefalteten  Feldern.  Leerraum,  inklusive  Zeilenumbrüchen,  ist   im   Wert   von
              mehrzeiligen Feldern signifikant.

       Leerraum  darf  nicht  innerhalb  von  Namen  (von  Paketen,  Architekturen,  Dateien oder
       sonstigem)    oder     Versionsnummern     oder     zwischen     den     Zeichen     einer
       Mehrzeichenversionsbeziehung auftauchen.

       Die  Existenz  und der Zweck eines Feldes und die Syntax seines Wertes können zwischen den
       Arten der Steuerdateien variieren.

       Die Groß-/Kleinschreibung ist bei Feldnamen nicht relevant, aber  normalerweise  wird  die
       Großschreibung  eines  Feldes in der unten gezeigten gemischten Weise vorgenommen. Bei den
       Feldwerten ist die Groß-/Kleinschreibung  relevant,  außer  die  Beschreibung  sagt  etwas
       anderes.

       Absatztrenner  (leere  Zeilen)  und  Zeilen,  die  nur  aus  U+0020 LEERZEICHEN und U+0009
       TABULAOREN bestehen sind in Feldwerten oder zwischen Feldern nicht erlaubt.  Leere  Zeilen
       und  Feldwerte  werden  normalerweise  maskiert,  indem  sie  durch ein U+0020 LEERZEICHEN
       gefolgt von einem Satzpunkt (U+002E ‚.’) dargestellt werden.

       Zeilen,  die  mit  U+0023  ‚#’  ohne   ein   vorangestellten   Leerraum   beginnen,   sind
       Kommentarzeilen,    die   nur   in   Quellpaketsteuerdateien   (debian/control)   und   in
       deb-origin(5)-Dateien  erlaubt  sind.  Diese  Kommentarzeilen  werden  ignoriert,   selbst
       zwischen zwei Fortsetzungszeilen. Sie beenden keine logischen Zeilen.

       Alle Steuerdateien müssen in UTF-8 kodiert sein.

SIEHE AUCH

       RFC822, RFC5322.

ÜBERSETZUNG

       Die    deutsche    Übersetzung    wurde    2004,    2006-2017    von    Helge   Kreutzmann
       <debian@helgefjell.de>, 2007 von  Florian  Rehnisch  <eixman@gmx.de>  und  2008  von  Sven
       Joachim  <svenjoac@gmx.de>  angefertigt.  Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen
       Sie die GNU General Public License Version 2 oder neuer für die Kopierbedingungen. Es gibt
       KEINE HAFTUNG.