Provided by: passwd_4.5-1ubuntu1_amd64 bug

NAME

       newusers - erstellt oder aktualisiert mehrere neue Benutzer am Stück

ÜBERSICHT

       newusers [Optionen] [Datei]

BESCHREIBUNG

       Der Befehl newusers verwendet eine Datei (oder standardmäßig die Standardeingabe) und
       aktualisiert damit eine Gruppe bestehender Benutzer oder erstellt damit neue Benutzer.
       Jede Zeile hat dasselbe Format wie die übliche Passwortdatei (vergleiche passwd(5)) mit
       den unten aufgeführten Ausnahmen:

       pw_Name:pw_Passwort:pw_uid:pw_gid:pw_gecos:pw_Verz:pw_shell

       pw_Name
           Dies ist der Name des Benutzers.

           It can be the name of a new user or the name of an existing user (or a user created
           before by newusers). In case of an existing user, the user's information will be
           changed, otherwise a new user will be created.

       pw_Passwort
           Dieses Feld wird verschlüsselt und als neuer Wert für das verschlüsselte Passwort
           verwendet.

       pw_uid
           Mit diesem Feld wird die UID des Benutzers bestimmt.

           If the field is empty, a new (unused) UID will be defined automatically by newusers.

           Wenn dieses Feld eine Zahl enthält, wird sie als UID verwendet.

           If this field contains the name of an existing user (or the name of a user created
           before by newusers), the UID of the specified user will be used.

           Falls die UID eines bestehenden Benutzers verändert wird, muss der Eigentümer der
           Dateien des Benutzers per Hand angepasst werden.

       pw_gid
           Mit diesem Feld wird die ID der Hauptgruppe des Benutzers definiert.

           Wenn dieses Feld den Namen einer existierenden Gruppe enthält (oder einer Gruppe, die
           zuvor mit newusers erstellt wurde), wird die GID dieser Gruppe als ID der Hauptgruppe
           des Benutzers verwendet.

           Wenn dieses Feld eine Zahl enthält, wird sie als ID der Hauptgruppe des Benutzers
           verwendet. Falls eine Gruppe mit dieser GID nicht existiert, wird eine neue Gruppe mit
           dieser GID unter dem Namen des Benutzers erstellt.

           Wenn dieses Feld leer ist, wird eine neue Gruppe unter dem Namen des Benutzers
           erstellt und von newusers automatisch eine neue GID gewählt, die als ID der
           Hauptgruppe des Benutzers und als GID für die neue Gruppe dient.

           Wenn dieses Feld den Namen einer Gruppe enthält, die nicht vorhanden ist (und nicht
           zuvor von newusers erstellt wurde), wird eine neue Gruppe unter dem angegebenen Namen
           erstellt und von newusers automatisch eine neue GID gewählt, die als ID der
           Hauptgruppe des Benutzers und als GID für die neue Gruppe dient.

       pw_gecos
           Dieses Feld wird in das GECOS-Feld des Benutzers kopiert.

       pw_Verz
           Mit diesem Feld wird das Home-Verzeichnis des Benutzers definiert.

           Wenn in diesem Feld ein Verzeichnis angegeben wird, das nicht vorhanden ist, wird es
           erstellt. Dieses gehört dem Benutzer, der gerade erstellt und aktualisiert wird, und
           dessen Hauptgruppe.

           Wenn das Home-Verzeichnis eines vorhandenen Benutzers geändert wird, verschiebt oder
           kopiert newusers nicht den Inhalt des alten Verzeichnisses in das neue. Dies muss von
           Hand erledigt werden.

       pw_shell
           Mit diesem Feld wird die Shell des Benutzers definiert. Diese Eingabe wird nicht
           überprüft.

       Zuerst erstellt und ändert newusers die angegebenen Benutzer und schreibt die Änderungen
       in die Benutzer- oder Gruppendatenbank. Falls ein Fehler auftritt (außer beim Schreiben in
       die Datenbanken), werden in den Datenbanken keine Änderungen vorgenommen.

       Im ersten Durchlauf werden Benutzer mit einem gesperrten Passwort erstellt; Passwörter von
       bereits vorhandenen Benutzern werden in diesem Stadium nicht verändert. Im zweiten
       Durchlauf werden die Passwörter mit PAM aktualisiert. Sofern dabei ein Fehler auftritt,
       wird dieser angezeigt, die Aktualisierung der übrigen Passwörter aber fortgesetzt.

       Dieser Befehl ist für den Einsatz in einer Umgebung mit zahlreichen Systemen vorgesehen,
       in der viele Konten gleichzeitig aktualisiert werden müssen.

OPTIONEN

       Die Optionen, die vom Befehl newusers unterstützt werden, sind:

       -h, --help
           zeigt die Hilfe an und beendet das Programm

       -r, --system
           erstellt ein Systemkonto

           Systembenutzer werden ohne Hinterlegung des Alters ihres Passworts in /etc/shadow
           erstellt. Ihre numerische Kennung wird aus der Spanne SYS_UID_MIN bis SYS_UID_MAX
           anstelle von UID_MIN bis UID_MAX gewählt (gleiches gilt für die GID bei der Erstellung
           von Gruppen).

       -R, --root CHROOT_VERZ
           führt die Veränderungen in dem Verzeichnis CHROOT_VERZ durch und verwendet die
           Konfigurationsdateien aus dem Verzeichnis CHROOT_VERZ

WARNUNGEN

       Die Eingabedatei muss geschützt werden, da sie unverschlüsselte Passwörter enthält.

KONFIGURATION

       Die folgenden Konfigurationsvariablen in /etc/login.defs beeinflussen das Verhalten dieses
       Werkzeugs:

       GID_MAX (Zahl), GID_MIN (Zahl)
           der Bereich von Gruppen-IDs, aus dem die Programme useradd, groupadd oder newusers bei
           der Erstellung normaler Gruppen auswählen dürfen

           Der Standardwert für GID_MIN ist 1000, für GID_MAX 60.000.

       MAX_MEMBERS_PER_GROUP (Zahl)
           Maximale Anzahl von Mitgliedern je Gruppeneintrag. Wenn das Maximum erreicht wird,
           wird ein weiterer Eintrag in /etc/group (mit dem gleichen Namen, dem gleichen Passwort
           und der gleichen GID) erstellt.

           Der Standardwert ist 0, was zur Folge hat, dass die Anzahl der Mitglieder einer Gruppe
           nicht begrenzt ist.

           Diese Fähigkeit (der aufgeteilten Gruppe) ermöglicht es, die Zeilenlänge in der
           Gruppendatei zu begrenzen. Damit kann sichergestellt werden, dass die Zeilen für
           NIS-Gruppen nicht länger als 1024 Zeichen sind.

           Falls Sie eine solche Begrenzung benötigen, können Sie 25 verwenden.

           Hinweis: Aufgeteilte Gruppen werden möglicherweise nicht von allen Werkzeugen
           unterstützt, selbst nicht aus der Shadow-Werkzeugsammlung. Sie sollten diese Variable
           nur setzen, falls Sie zwingend darauf angewiesen sind.

       PASS_MAX_DAYS (Zahl)
           Die maximale Anzahl von Tagen, für die ein Passwort verwendet werden darf. Wenn das
           Passwort älter ist, wird ein Wechsel des Passworts erzwungen. Falls nicht angegeben,
           wird -1 angenommen (was zur Folge hat, dass diese Beschränkung abgeschaltet ist).

       PASS_MIN_DAYS (Zahl)
           Die Mindestanzahl von Tagen, bevor ein Wechsel des Passworts zugelassen wird. Ein
           vorheriger Versuch, das Passwort zu ändern, wird abgelehnt. Falls nicht angegeben,
           wird -1 angenommen (was zur Folge hat, dass diese Beschränkung abgeschaltet ist).

       PASS_WARN_AGE (Zahl)
           Die Anzahl von Tagen, an denen der Benutzer vorgewarnt wird, bevor das Passwort
           verfällt. Eine Null bedeutet, dass eine Warnung nur am Tag des Verfalls ausgegeben
           wird. Ein negativer Wert bedeutet, dass keine Vorwarnung erfolgt. Falls nicht
           angegeben, wird keine Vorwarnung ausgegeben.

       SUB_GID_MIN (number), SUB_GID_MAX (number), SUB_GID_COUNT (number)
           If /etc/subuid exists, the commands useradd and newusers (unless the user already have
           subordinate group IDs) allocate SUB_GID_COUNT unused group IDs from the range
           SUB_GID_MIN to SUB_GID_MAX for each new user.

           The default values for SUB_GID_MIN, SUB_GID_MAX, SUB_GID_COUNT are respectively
           100000, 600100000 and 10000.

       SUB_UID_MIN (number), SUB_UID_MAX (number), SUB_UID_COUNT (number)
           If /etc/subuid exists, the commands useradd and newusers (unless the user already have
           subordinate user IDs) allocate SUB_UID_COUNT unused user IDs from the range
           SUB_UID_MIN to SUB_UID_MAX for each new user.

           The default values for SUB_UID_MIN, SUB_UID_MAX, SUB_UID_COUNT are respectively
           100000, 600100000 and 10000.

       SYS_GID_MAX (Zahl), SYS_GID_MIN (Zahl)
           der Bereich von Gruppen-IDs, aus dem die Programme useradd, groupadd oder newusers bei
           der Erstellung von Systemgruppen auswählen dürfen

           Der Standardwert für SYS_GID_MIN ist 101, für SYS_GID_MAX GID_MIN-1.

       SYS_UID_MAX (Zahl), SYS_UID_MIN (Zahl)
           der Bereich von Benutzer-IDs, aus dem die Programme useradd oder newusers bei der
           Erstellung von Systembenutzern auswählen dürfen

           Der Standardwert für SYS_UID_MIN ist 101, für SYS_UID_MAX UID_MIN-1.

       UID_MAX (Zahl), UID_MIN (Zahl)
           der Bereich von Benutzer-IDs, aus dem die Programme useradd oder newusers bei der
           Erstellung normaler Benutzer auswählen dürfen

           Der Standardwert für UID_MIN ist 1000, für UID_MAX 60.000.

       UMASK (Zahl)
           Die Bit-Gruppe, welche die Rechte von erstellten Dateien bestimmt, wird anfänglich auf
           diesen Wert gesetzt. Falls nicht angegeben, wird sie auf 022 gesetzt.

           useradd und newusers verwenden diese Bit-Gruppe, um die Rechte des von ihnen
           erstellten Home-Verzeichnisses zu setzen.

           Sie wird ebenfalls von pam_umask als die Standard-Umask verwendet.

DATEIEN

       /etc/passwd
           Informationen zu den Benutzerkonten

       /etc/shadow
           verschlüsselte Informationen zu den Benutzerkonten

       /etc/group
           Informationen zu den Gruppenkonten

       /etc/gshadow
           sichere Informationen zu den Gruppenkonten

       /etc/login.defs
           Konfiguration der Shadow-Passwort-Werkzeugsammlung

       /etc/pam.d/newusers
           Konfiguration von PAM für newusers.

       /etc/subgid
           Per user subordinate group IDs.

       /etc/subuid
           Per user subordinate user IDs.

SIEHE AUCH

       login.defs(5), passwd(1), subgid(5), subuid(5), useradd(8).