Provided by: manpages-de_0.4-9_all bug

BEZEICHNUNG

       date - zeigt oder setzt Systemdatum und Systemzeit

ÜBERSICHT

       date [OPTION]... [+FORMAT]
       date [-u|--utc|--universal] [MMDDhhmm[[CC]YY][.ss]]

BESCHREIBUNG

       Zeigt  die aktuelle Zeit an gemäß dem angegebenen FORMAT oder setzt das
       Systemdatum.

       -d, --date=STRING
              Zeige die durch STRING beschriebene Zeit anstelle der  aktuellen
              an.

       -f, --file=DATEI
              Wie --date, angewandt auf jede Zeile in DATEI.

       -I, --iso-8601[=ZEITOPT]
              Gibt  einen ISO-8601-konformen Datums- bzw. Zeitstring aus.  Ist
              ZEITOPT auf ‘date’ gesetzt oder fehlt der Wert völlig, wird  nur
              das  Datum ausgegeben.  Durch die Werte ‘hours’, ‘minutes’, oder
              ‘seconds’ werden Datum und Zeit bis auf  Stunden,  Minuten  bzw.
              Sekunden genau angegeben.

       -r, --reference=DATEI
              Gibt die Zeit der letzten Änderung von DATEI aus.

       -R, --rfc-822
              Gibt das Datum in einem RFC-822-konformen Format aus.

       -s, --set=STRING
              Setzt die Systemzeit auf den durch STRING beschriebenen Wert.

       -u, --utc, --universal
              Alle  Zeitangaben  werden als Normalzeit UTC interpretiert. Auch
              die Ausgabe erfolgt in UTC.

       --help Zeigt einen Hilfetext an und beendet das Programm.

       --version
              Zeigt Informationen über die Programmversion an und beendet  das
              Programm.

       Wie  in ÜBERSICHT gezeigt, gibt es zwei Möglichkeiten, date aufzurufen.
       In der ersten Form bestimmt FORMAT die Ausgabe.  In  der  zweiten  Form
       legt  die  einzige  erlaubte  Option  -u  fest, ob die Zeit in UTC oder
       lokaler Zeit angegeben wird.

       Folgende Formatangaben sind erlaubt:

       %%     Das Zeichen % selbst.

       %a     Abgekürzter  Name   des   Wochentags   gemäß   Ländereinstellung
              (Son..Sam).

       %A     Voller  Name  des  Wochentags  gemäß Ländereinstellung, variable
              Länge (Sonntag..Samstag).

       %b     Abgekürzter Monatsname gemäß Ländereinstellung (Jan..Dez).

       %B     Voller  Monatsname  gemäß  Ländereinstellung,   variable   Länge
              (Januar..Dezember).

       %c     Datum und Uhrzeit gemäß Ländereinstellung (z. B. Die 23 Jan 2001
              19:10:08 CET).

       %d     Tag im Monat (01..31).

       %D     Datum (Monat/Tag/Jahr) mit jeweils zwei Ziffern.

       %e     Tag im Monat, mit Leerzeichen  auf  zwei  Stellen  aufgefüllt  (
              1..31).

       %h     dasselbe wie %b.

       %H     Stunde (00..23).

       %I     Stunde (01..12).

       %j     Tag im Jahr (001..366).

       %k     Stunde, mit Leerzeichen auf zwei Stellen aufgefüllt ( 0..23).

       %l     Stunde, mit Leerzeichen auf zwei Stellen aufgefüllt ( 1..12).

       %m     Monat (01..12).

       %M     Minuten (00..59).

       %n     Neue Zeile.

       %p     Vormittag oder Nachmittag (am/pm) gemäß Ländereinstellung.

       %r     Zeit im 12-Stunden-Format (hh:mm:ss AM/PM).

       %s     Vergangene  Sekunden  seit  ‘00:00:00  1970-01-01  UTC’.  (Diese
              Option ist eine GNU-Erweiterung.)

       %S     Sekunden (00..60)

       %t     Horizontaler Tabulatorstop.

       %T     Zeit im 24-Stunden-Format (hh:mm:ss).

       %U     Nummer der Woche im laufenden Jahr, ausgehend  vom  Sonntag  als
              erstem Tag jeder Woche (00..53).

       %V     Nummer  der  Woche  im  laufenden Jahr, ausgehend vom Montag als
              erstem Tag jeder Woche (01..53).

       %w     Wochentag (0..6);  0 entspricht dem Sonntag.

       %W     Nummer der Woche im laufenden Jahr,  ausgehend  vom  Montag  als
              erstem Tag jeder Woche (00..53).

       %x     Datum gemäß Ländereinstellung (z. B. Tag.Monat.Jahr).

       %X     Uhrzeit        gemäß        Ländereinstellung       (z.       B.
              Stunden:Minuten:Sekunden).

       %y     Die letzten beiden Ziffern des Jahres (00..99).

       %Y     Jahr (1970...).

       %z     Numerische Angabe der Zeitzone im RFC-822-Stil  (+0100).  (Diese
              Erweiterung ist nicht standardisiert.)

       %Z     Zeitzone  (z. B. CET). Kann keine Zeitzone bestimmt werden, wird
              nichts ausgegeben.

       date füllt gewöhnlich leere Felder mit Nullen auf.  Die GNU version von
       date  versteht  jedoch  die  folgenden  Optionen  zwischen  ‘%’ und der
       jeweiligen Anweisung.

       ‘-’ (Bindestrich) fülle das Feld nicht auf;

       ‘_’ (Unterstrich) fülle das Feld mit Leerzeichen auf.

AUTOR

       Geschrieben von David MacKenzie.

FEHLER MELDEN

       Nachrichten über Fehler im Programm sollten per E-Mail an  die  Adresse
       <bug-sh-utils@gnu.org> geschickt werden.

COPYRIGHT

       Copyright © 2000 Free Software Foundation, Inc.
       Dies  ist  Freie  Software;  Bedingungen  zur  Vervielfältigung sind im
       Quellcode vermerkt.   Es  wird  KEINE  Gewährleistung  gestellt;  nicht
       einmal für VERKAUFBARKEIT oder TAUGLICHKEIT FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK.

SIEHE AUCH

       Die vollständige Dokumentation  zu  date  steht  als  Texinfo-Text  zur
       Verfügung.    Sofern   die   Programme   info  und  date  ordnungsgemäß
       installiert sind, sollte das Kommando

              info date

       Zugriff auf die komplette Programmbeschreibung ermöglichen.