Provided by: rpncalc_1.35_i386 bug

NAME

       rpncalc - ein umgekehrt polnischer Taschenrechner

SYNTAX

       rpncalc [-h]|[-v]|["ausdruck"]

BESCHREIBUNG

       rpncalc  emuliert teilweise einen HP 28S-Taschenrechner und ist für den
       täglichen Gebrauch gedacht (i.e.   1  1  +),  und  nicht  für  komplexe
       Berechnungen  (für  das  sind  gnuplot(1)  und  octave(1) da).  rpncalc
       berechnet den  auf  der  Kommandozeile  übergebenen  ausdruck  ,  falls
       vorhanden,  andernfalls die Standardeingabe.  Diese Eigenschaften eines
       HP28S sind nicht implementiert:
        · komplexe Zahlen,
        · Vektoren, Matrizen, Listen und Arrays,
        · algebraischer Input, symbolische Auswertung,
        · Einheitenberechnungen, und
        · Variablen.

       rpncalc kennt die nachfolgenden Funktionen, Operationen und Konstanten:

       %CMDS%

       Begrenzer sind ,, ;, Leerzeichen, Tabulatoren und newline.

       Einige  Dinge  sind  im  Vergleich  zum  HP28S  hinzugefügt worden: Die
       Prefixe 0x resp. 0, welche für  hexadezimale  resp.  oktale  Konstanten
       stehen  (wie  in C). Die Bessel und die Fehlerfunktion sind neu, um die
       Mathematikbibliothek besser auszunutzen.

OPTIONEN

       -h, --help
              gibt eine Hilfestellung aus.

       -v, --version
              druckt die aktuelle Version von rpncalc und beendet rpncalc.

SIEHE AUCH

       dc(1), bc(1), gnuplot(1), octave(1), units(1).

FEHLER

       Die   Ausnahmebehandlung   für    Gleitkommafehler    ist    von    der
       Mathematikbibliothek    abhängig,    welche    ihrerseits   durch   die
       Maschinenarchitektur und C-Bibliothek bestimmt wird.

       Die Genauigkeit und der Zahlenbereich der Berechnungen hängen gnadenlos
       von  der Mathematikbibliothek ab (und sind generell viel schlechter als
       das Original).

AUTOR

       David Frey

NOTE

       HP  28S  ist  ein  eingetragenes  Wahrenzeichen  von  Hewlett   Packard
       Instruments.