Provided by: aboot-cross_0.9b-3_i386 bug

NAME

       srmbootfat - Linux/Alpha SRM Boot-Block-Ersteller

ÜBERSICHT

       srmbootfat dateisystem_image boot_datei

BESCHREIBUNG

       Dieses  Werkzeug  ist  schnell  zusammengestrickt  und sollte in seiner
       derzeitigen Form nicht lange existieren.

       Srmbootfat findet die boot_datei im Wurzelverzeichnis des in der  Datei
       dateisystem_image gespeicherten FAT-Dateisystems und macht dies bootbar
       indem es den geeigneten SRM-Boot-Block in diese Dateisystem-Image-Datei
       schreibt.   Dies funktioniert nur mit nicht partitionierten Medien (wie
       beispielsweise  Disketten),  da  andernfalls  der  Boot-Block  in   die
       Partitionstabelle  geschrieben  werden müßte, welche sich außerhalb des
       Dateisystems befindet. Allerdings ist eine  Festplatte,  die  ein  FAT-
       Dateisystem  enthält, höchstwahrscheinlich mit der PC-Partitionstabelle
       partitioniert, von der SRM sowieso nicht booten kann.

       Der   Boot-Lader    (boot_datei)    muß    fortlaufend    sein,    d.h.
       hintereinanderfolgende Blöcke belegen.

ARGUMENTE

       dateisystem_image
              Der  Name der Datei die das FAT-Dateisystem-Image enthält, bspw.
              /dev/fd0.

       boot_datei
              Der Dateiname des Boot-Laders.

AUTOR

       Nikita Schmidt <cetus@snowball.ucd.ie>

SIEHE AUCH

       aboot(8), mke2fs(8), e2writeboot(8)