Provided by: passwd_4.5-1.1ubuntu4_amd64 bug

NAME

       chage - ändert die Information zum Passwortverfall

ÜBERSICHT

       chage [Optionen] ANMELDENAME

BESCHREIBUNG

       Der Befehl chage verändert die Anzahl der Tage zwischen dem letzten Wechsel des Passworts
       und dem nächsten Wechsel. Mit dieser Information bestimmt das System, wann ein Benutzer
       sein Passwort verändern muss.

OPTIONEN

       Die Optionen, die vom Befehl chage unterstützt werden, sind:

       -d, --lastday LETZTER_TAG
           Legt die Anzahl der Tage, gerechnet ab dem 1. Januar 1970, fest, seit denen das
           Passwort das letzte Mal gewechselt wurde. Das Datum kann auch im Format JJJJ-MM-TT
           (oder in dem Format, das in Ihrer Region verbreitet ist) angegeben werden.

       -E, --expiredate VERFALLSDATUM
           Setzt das Datum oder die Anzahl der Tage seit dem 1. Januar 1970, ab dem auf das
           Benutzerkonto nicht mehr zugegriffen werden kann. Das Datum kann auch im Format
           JJJJ-MM-TT (oder in dem Format, das in Ihrer Region verbreitet ist) angegeben werden.
           Ein Benutzer, dessen Konto gesperrt ist, muss sich mit dem Systemadministrator in
           Verbindung setzen, ehe er sich wieder am System anmelden kann.

           Wenn -1 als VERFALLSDATUM angegeben wird, wird das Verfallsdatum für das Konto
           entfernt.

       -h, --help
           zeigt die Hilfe an und beendet das Programm

       -I, --inactive INAKTIV
           Legt die Anzahl der Tage der Untätigkeit fest, nach denen ein Passwort abgelaufen ist,
           bevor das Konto gesperrt wird. Die Option INAKTIV bezeichnet die Anzahl der Tage, für
           die das Konto inaktiv ist. Ein Benutzer, dessen Konto gesperrt ist, muss sich mit dem
           Systemadministrator in Verbindung setzen, ehe er sich wieder am System anmelden kann.

           Wenn -1 als INAKTIV angegeben wird, wird die Überwachung der fehlenden Verwendung des
           Kontos entfernt.

       -l, --list
           zeigt Informationen zur Kontoalterung an

       -m, --mindays MIN_TAGE
           Setzt die Anzahl von Tagen, die mindestens zwischen zwei Änderungen eines Passworts
           vergehen müssen, auf MIN_TAGE. Ein Wert von Null in diesem Feld bedeutet, dass der
           Benutzer sein Passwort jederzeit ändern darf.

       -M, --maxdays MAX_TAGE
           Bestimmt die maximale Anzahl von Tagen, die das Passwort gültig bleibt. Wenn MAX_TAGE
           plus LETZTER_TAG älter als das aktuelle Datum ist, muss der Benutzer sein Passwort
           ändern, ehe er sein Konto benutzen kann. Mit der Option -W werden die Benutzer vor dem
           drohenden Verfall ihres Passworts gewarnt.

           Wenn -1 als MAX_TAGE angegeben wird, wird der Passwortverfall entfernt.

       -R, --root CHROOT_VERZ
           führt die Veränderungen in dem Verzeichnis CHROOT_VERZ durch und verwendet die
           Konfigurationsdateien aus dem Verzeichnis CHROOT_VERZ

       -W, --warndays WARN_TAGE
           Legt die Anzahl der Tage fest, an denen der Benutzer eine Warnung erhält, bevor sein
           Passwort geändert werden muss. Die Option WARN_TAGE bezeichnet die Anzahl der Tage,
           für die ein Benutzer vor Verfall seines Passworts gewarnt wird.

       Wenn keine Option ausgewählt wird, arbeitet chage interaktiv. Dabei wird der Benutzer nach
       den aktuellen Werten für alle Felder befragt. Bei Eingabe eines neuen Wertes wird dieser
       verwendet, bei Eingabe einer Leerzeile stattdessen der Originalwert beibehalten. Der
       aktuelle Wert wird zwischen einem Paar von [ ] angezeigt.

ANMERKUNGEN

       Für das Programm chage ist es notwendig, dass eine Shadow-Passwort-Datei vorhanden ist.

       Der Befehl chage kann nur von Root ausgeführt werden. Alle anderen Benutzer können nur die
       Option -l verwenden, um die Verfallsdaten für ihr Konto einzusehen.

KONFIGURATION

       Die folgenden Konfigurationsvariablen in /etc/login.defs beeinflussen das Verhalten dieses
       Werkzeugs:

DATEIEN

       /etc/passwd
           Informationen zu den Benutzerkonten

       /etc/shadow
           verschlüsselte Informationen zu den Benutzerkonten

RÜCKGABEWERTE

       Der Befehl chage gibt beim Beenden folgende Werte zurück:

       0
           Erfolg

       1
           Berechtigung verweigert

       2
           unzulässige Syntax für diesen Befehl

       15
           Eine Shadow-Passwort-Datei kann nicht gefunden werden.

SIEHE AUCH

       passwd(5), shadow(5).