Provided by: debhelper_12.1.1ubuntu1_all bug

NAME

       dh_systemd_start - startet/stoppt oder startet Systemd-Unit-Dateien erneut

ÜBERSICHT

       dh_systemd_start [Debhelper-Optionen] [--restart-after-upgrade] [--no-stop-on-upgrade]
       [Unit-Datei  …]

BESCHREIBUNG

       dh_systemd_start ist ein Debhelper-Programm, das für das Starten/Stoppen oder den Neustart
       von Systemd-Unit-Dateien zuständig ist, falls kein passendes SysVinit-Skript verfügbar
       ist.

       Wie bei dh_installinit wird die Unit-Datei vor Upgrades gestoppt und hinterher wieder
       gestartet (es sei denn, es wurde --restart-after-upgrade angegeben, dann wird es nur nach
       dem Upgrade gestartet). Diese Logik wird nicht verwendet, wenn es ein passendes SysVinit-
       Skript gibt, da invoke-rc.d in diesem Fall stoppt, startet oder neu startet.

OPTIONEN

       --restart-after-upgrade
           stoppt die Unit-Datei nicht, bis das Paket-Upgrade komplett durchgeführt wurde. Dies
           ist das Standardverhalten für Kompatibilitätsmodus 10.

           In älteren Kompatibilitätsmodi war es Standardverhalten, dass die Unit-Datei in prerm
           gestoppt und in postinst wieder gestartet wird.

           Dies kann nützlich für Daemons sein, die nicht lange während des Upgrades
           ausgeschaltet sein sollen. Sie sollten aber sicherstellen, dass der Daemon nicht von
           dem Paket, von dem ein Upgrade durchgeführt wird, durcheinander gebracht wird, während
           er läuft, bevor diese Option benutzt wird.Dies kann nützlich für Daemons sein, die
           während des Upgrades nicht für längere Zeit ausgeschaltet sein sollen. Bevor diese
           Option benutzt wird, sollten Sie sicherstellen, dass der Betrieb des Daemon nicht
           negativ beeinflusst wird, wenn dessen Paket zwischendurch aktualisiert wird.

       --no-restart-after-upgrade
           macht ein vorhergehendes --restart-after-upgrade (oder die Voreinstellung des
           Kompatibilitätsmodus 10) rückgängig. Falls keine weiteren Optionen angegeben wurden,
           wird dies dafür sorgen, dass der Dienst im prerm-Skript gestoppt und im
           postinst-Skript wieder gestartet wird.

       -r, --no-stop-on-upgrade, --no-restart-on-upgrade
           stoppt den Dienst nicht beim Upgrade.

       --no-start
           die Unit-Datei nach Upgrades oder nach anfänglicher Installation nicht
           starten(letzteres ist nur für Dienste ohne zugehöriges Init-Skript relevant).

ANMERKUNGEN

       Beachten Sie, dass dieser Befehl nicht idempotent ist. Zwischen Aufrufen dieses Befehls
       sollte dh_prep(1) (mit den selben Argumenten) aufgerufen werden. Ansonsten könnte er zur
       Folge haben, dass den Betreuerskripten mehrere Instanzen des gleichen Textes hinzugefügt
       werden.

       Beachten Sie, dass dh_systemd_start nach dh_installinit ausgeführt werden sollte, so dass
       es die zugehörigen SysVinit-Skripte aufspüren kann. Die Standardsequenz in dh tut das
       Richtige, dieser Hinweis ist nur relevant, wenn Sie dh_systemd_start manuell aufrufen.

SIEHE AUCH

       debhelper(7)

ÜBERSETZUNG

       Diese Übersetzung wurde mit dem Werkzeug po4a <http://po4a.alioth.debian.org/> durch Chris
       Leick c.leick@vollbio.de und das deutsche Debian-Übersetzer-Team im Dezember 2011
       erstellt.

       Bitte melden Sie alle Fehler in der Übersetzung an debian-l10n-german@lists.debian.org
       oder als Fehlerbericht an das Paket debhelper.

       Sie können mit dem folgenden Befehl das englische Original anzeigen
       man -L en Abschnitt Handbuchseite

AUTOREN

       pkg-systemd-maintainers@lists.alioth.debian.org