Provided by: dpkg-dev_1.19.7ubuntu2_all bug

BEZEICHNUNG

       dpkg-checkbuilddeps - überprüfe Bauabhängigkeiten und -konflikte

ÜBERSICHT

       dpkg-checkbuilddeps [Option …] [Befehlsdatei]

BESCHREIBUNG

       Dieses  Programm  überprüft die im System installierten Pakete gegen die Bauabhängigkeiten
       und Baukonflikte, die in der control-Datei  aufgeführt  sind.  Falls  welche  davon  nicht
       erfüllt  sind,  zeigt  es  diese  an  und  beendet  sich  mit einem von Null verschiedenen
       Rückgabewert.

       Standardmäßig wird debian/control gelesen, aber ein  alternativer  control-Dateiname  kann
       auf der Befehlszeile angegeben werden.

OPTIONEN

       --admindir=Verz
              Ändert  den  Ablageort  der  dpkg-Datenbank (seit Dpkg 1.14.0). Der Standardort ist
              /var/lib/dpkg.

       -A     Ignoriere Build-Depends-Indep und Build-Conflicts-Arch-Zeilen (seit  Dpkg  1.16.4).
              Verwenden  Sie  dies, wenn nur arch-indep-Pakete gebaut werden oder kombinieren Sie
              es mit -B, wenn nur ein Quellpaket gebaut werden soll.

       -B     Ignoriere Build-Depends-Indep und Build-Conflicts-Indep-Zeilen. Verwenden Sie dies,
              wenn nur arch-dep-Pakete gebaut werden oder kombinieren Sie es mit -A, wenn nur ein
              Quellpaket gebaut werden soll.

       -I     Ignoriert eingebaute Bauabhängigkeiten und -konflikte (seit Dpkg 1.18.2). Dies sind
              implizite  Abhängigkeiten,  die  normalerweise  in  einer  bestimmten  Distribution
              benötigt werden, die sogenannte »Build-Essential«-Paketgruppe.

       -d Zeichenkette-für-Bauabhängigkeiten

       -c Zeichenkette-für-Baukonflikte
              Verwende  die  angegebenen  Bauabhängigkeiten/-konflikte  statt  denen  der   Datei
              debian/control (seit Dpkg 1.14.17).

       -a Architektur
              Überprüfe  Bauabhängigkeiten/-konflikte  unter  der  Annahme, dass das Paket in der
              Datei »control« für die angegebene Host-Architektur statt für die  Architektur  des
              aktuellen Systems gebaut werden soll (seit Dpkg 1.16.2).

       -P Profil[,…]
              Überprüfe  Bauabhängigkeiten/-konflikte  unter  der  Annahme, dass das Paket in der
              Datei »control« für das/die angegebene(n) Bauprofile gebaut werden soll (seit  Dpkg
              1.17.2). Das Argument ist eine Kommata-getrennte Liste von Profilnamen.

       -?, --help
              Zeige den Bedienungshinweis und beende.

       --version
              Gebe die Version aus und beende sich.

UMGEBUNG

       DEB_BUILD_PROFILES
              Falls  gesetzt,  wird  sie  als  aktive(s)  Bau-Profil(e)  für das zu bauende Paket
              verwandt. Es ist eine durch Leerzeichen getrennte Liste von Profilnamen. Wird durch
              die Option -P außer Kraft gesetzt.

       DPKG_COLORS
              Setzt  den Farbmodus (seit Dpkg 1.18.5). Die derzeit unterstützten Werte sind: auto
              (Vorgabe), always und never.

       DPKG_NLS
              Falls dies gesetzt ist, wird es zur Entscheidung, ob Native Language Support,  auch
              als  Internationalisierung  (oder i18n) Unterstützung bekannt, aktiviert wird (seit
              Dpkg 1.19.0). Die akzeptierten Werte sind: 0 und 1 (Vorgabe).

ÜBERSETZUNG

       Die   deutsche    Übersetzung    wurde    2004,    2006-2019    von    Helge    Kreutzmann
       <debian@helgefjell.de>,  2007  von  Florian  Rehnisch  <eixman@gmx.de>  und  2008 von Sven
       Joachim <svenjoac@gmx.de> angefertigt. Diese Übersetzung ist  Freie  Dokumentation;  lesen
       Sie die GNU General Public License Version 2 oder neuer für die Kopierbedingungen. Es gibt
       KEINE HAFTUNG.