Provided by: manpages-de_2.15-1build1_all bug

BEZEICHNUNG

       md5sum - MD5-Prüfsummen berechnen und überprüfen

ÜBERSICHT

       md5sum [OPTION]… [DATEI]…

BESCHREIBUNG

       überprüft MD5-Prüfsummen (128-bit) oder gibt diese aus.

       liest ohne DATEI oder wenn DATEI »-« ist, aus der Standardeingabe.

       -b, --binary
              liest im Binärmodus.

       -c, --check
              MD5‐Prüfsummen aus DATEIen lesen und überprüfen

       --tag  erstellt eine Prüfsumme im BSD-Stil.

       -t, --text
              liest im Textmodus (Voreinstellung).

       -z, --zero
              schließt  jede  Ausgabezeile  mit  einem  Nullbyte  statt des Zeilenumbruchs ab und
              deaktiviert Dateinamenmaskierung.

   Die folgenden fünf Optionen sind nur beim Überprüfen sinnvoll:
       --ignore-missing
              meldet keinen Fehlschlag oder Status für fehlende Dateien.

       --quiet
              gibt nicht für jede erfolgreich geprüfte Datei OK aus.

       --status
              gibt nichts aus, der Statuscode zeigt Erfolg an.

       --strict
              bricht  bei  ungeeignet  formatierten  Prüfsummenzeilen  mit  von  0  verschiedenem
              Fehlercode ab.

       -w, --warn
              warnt bei ungeeignet formatierten Prüfsummenzeilen.

       --help zeigt Hilfeinformationen an und beendet das Programm.

       --version
              gibt Versionsinformationen aus und beendet das Programm.

       Die  Summen  werden  berechnet  wie  in  RFC  1321 beschrieben. Beim Überprüfen sollte die
       Eingabe eine frühere Ausgabe dieses Programms sein. Die normale Arbeitsweise ist es,  eine
       Zeile mit Prüfsumme, einem Zeichen, das den Eingabetyp anzeigt (»*« für binär, Leerzeichen
       für Text oder wenn binär nicht von Bedeutung ist), und dem Namen jeder DATEI auszugeben.

FEHLER

       Der MD5-Algorithmus sollte für sicherheitsrelevante Zwecke  nicht  mehr  verwandt  werden.
       Stattdessen  verwenden  Sie  einen  SHA-2-Algorithmus, der in den Programmen sha224sum(1),
       sha256sum(1), sha384sum(1)  und  sha512sum(1)  implementiert  ist  oder  den  in  b2sum(1)
       implementierten BLAKE2-Algorithmus.

AUTOR

       Geschrieben von Ulrich Drepper, Scott Miller und David Madore.

FEHLER MELDEN

       Onlinehilfe für GNU coreutils: <https://www.gnu.org/software/coreutils/>
       Berichten      Sie      Fehler      in      der      Übersetzung     von     md5sum     an
       <https://translationproject.org/team/de.html>

COPYRIGHT

       Copyright © 2018 Free Software Foundation, Inc. Lizenz GPLv3+:  GNU  GPL  Version  3  oder
       neuer <https://gnu.org/licenses/gpl.html>.
       Dies ist freie Software: Sie können sie verändern und weitergeben. Es gibt KEINE GARANTIE,
       soweit gesetzlich zulässig.

SIEHE AUCH

       Vollständige Dokumentation unter: <https://www.gnu.org/software/coreutils/md5sum>
       oder lokal verfügbar mit: info '(coreutils) md5sum invocation'

ÜBERSETZUNG

       Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Karl Eichwalder <ke@suse.de>, Lutz
       Behnke   <lutz.behnke@gmx.de>,   Michael   Piefel   <piefel@debian.org>,  Michael  Schmidt
       <michael@guug.de>,  Dr.  Tobias  Quathamer  <toddy@debian.org>   und   Mario   Blättermann
       <mario.blaettermann@gmail.com> erstellt.

       Diese  Übersetzung  ist  Freie  Dokumentation;  lesen  Sie  die GNU General Public License
       Version  3  oder  neuer  bezüglich  der  Copyright-Bedingungen.  Es  wird  KEINE   HAFTUNG
       übernommen.

       Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-
       Mail an <debian-l10n-german@lists.debian.org>.