Provided by: manpages-de_2.15-1build1_all bug

BEZEICHNUNG

       sha1sum - SHA1-Prüfsummen berechnen und überprüfen

ÜBERSICHT

       sha1sum [OPTION]… [DATEI]…

BESCHREIBUNG

       überprüft MD5-Prüfsummen (160-bit) oder gibt diese aus.

       liest ohne DATEI oder wenn DATEI »-« ist, aus der Standardeingabe.

       -b, --binary
              liest im Binärmodus.

       -c, --check
              SHA1‐Prüfsummen aus DATEIen lesen und überprüfen

       --tag  erstellt eine Prüfsumme im BSD-Stil.

       -t, --text
              liest im Textmodus (Voreinstellung).

       -z, --zero
              schließt  jede  Ausgabezeile  mit  einem  Nullbyte  statt des Zeilenumbruchs ab und
              deaktiviert Dateinamenmaskierung.

   Die folgenden fünf Optionen sind nur beim Überprüfen sinnvoll:
       --ignore-missing
              meldet keinen Fehlschlag oder Status für fehlende Dateien.

       --quiet
              gibt nicht für jede erfolgreich geprüfte Datei OK aus.

       --status
              gibt nichts aus, der Statuscode zeigt Erfolg an.

       --strict
              bricht  bei  ungeeignet  formatierten  Prüfsummenzeilen  mit  von  0  verschiedenem
              Fehlercode ab.

       -w, --warn
              warnt bei ungeeignet formatierten Prüfsummenzeilen.

       --help zeigt Hilfeinformationen an und beendet das Programm.

       --version
              gibt Versionsinformationen aus und beendet das Programm.

       Die  Summen  werden  wie  in  FIPS-180-1 beschrieben berechnet. Beim Überprüfen sollte die
       Eingabe eine frühere Ausgabe dieses Programms sein. Die normale Arbeitsweise ist es,  eine
       Zeile mit Prüfsumme, einem Zeichen, das den Eingabetyp anzeigt (»*« für binär, Leerzeichen
       für Text oder wenn binär nicht von Bedeutung ist), und dem Namen jeder DATEI auszugeben.

FEHLER

       Der SHA1-Algorithmus sollte für sicherheitsrelevante Zwecke nicht  mehr  verwandt  werden.
       Stattdessen  verwenden  Sie  einen  SHA-2-Algorithmus, der in den Programmen sha224sum(1),
       sha256sum(1), sha384sum(1)  und  sha512sum(1)  implementiert  ist  oder  den  in  b2sum(1)
       implementierten BLAKE2-Algorithmus.

AUTOR

       Geschrieben von Ulrich Drepper, Scott Miller und David Madore.

FEHLER MELDEN

       Onlinehilfe für GNU coreutils: <https://www.gnu.org/software/coreutils/>
       Berichten      Sie      Fehler      in      der     Übersetzung     von     sha1sum     an
       <https://translationproject.org/team/de.html>

COPYRIGHT

       Copyright © 2018 Free Software Foundation, Inc. Lizenz GPLv3+:  GNU  GPL  Version  3  oder
       neuer <https://gnu.org/licenses/gpl.html>.
       Dies ist freie Software: Sie können sie verändern und weitergeben. Es gibt KEINE GARANTIE,
       soweit gesetzlich zulässig.

SIEHE AUCH

       Vollständige Dokumentation unter: <https://www.gnu.org/software/coreutils/sha1sum>
       oder lokal verfügbar mit: info '(coreutils) sha1sum invocation'

ÜBERSETZUNG

       Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Karl Eichwalder <ke@suse.de>, Lutz
       Behnke   <lutz.behnke@gmx.de>,   Michael   Piefel   <piefel@debian.org>,  Michael  Schmidt
       <michael@guug.de>,  Dr.  Tobias  Quathamer  <toddy@debian.org>   und   Mario   Blättermann
       <mario.blaettermann@gmail.com> erstellt.

       Diese  Übersetzung  ist  Freie  Dokumentation;  lesen  Sie  die GNU General Public License
       Version  3  oder  neuer  bezüglich  der  Copyright-Bedingungen.  Es  wird  KEINE   HAFTUNG
       übernommen.

       Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-
       Mail an <debian-l10n-german@lists.debian.org>.