Provided by: manpages-de_2.14-1_all bug

BEZEICHNUNG

       test - Dateitypen überprüfen und Werte vergleichen

ÜBERSICHT

       test AUSDRUCK
       test
       [ AUSDRUCK ]
       [ ]"
       [ OPTION

BESCHREIBUNG

       Das Programm wird mit einem Exit-Status gemäß AUSDRUCK beendet.

       --help zeigt Hilfeinformationen an und beendet das Programm.

       --version
              gibt Versionsinformationen aus und beendet das Programm.

       Ein  weggelassener  AUSDRUCK  liefert den Wert falsch. Anderenfalls ist AUSDRUCK wahr oder
       falsch und setzt den Exit-Status. Er ist wie folgt:

       ( AUSDRUCK )
              AUSDRUCK ist wahr

       ! AUSDRUCK
              AUSDRUCK ist falsch

       AUSDRUCK1 -a AUSDRUCK2
              Sowohl AUSDRUCK1 als auch AUSDRUCK2 sind wahr

       AUSDRUCK1 -o AUSDRUCK2
              Entweder AUSDRUCK1 oder AUSDRUCK2 sind wahr

       -n ZEICHENKETTE
              Die Länge von ZEICHENKETTE ist ungleich Null

       ZEICHENKETTE
              Äquivalent zu -n ZEICHENKETTE

       -z ZEICHENKETTE
              Die Länge von ZEICHENKETTE ist Null

       ZEICHENKETTE1 = ZEICHENKETTE2
              Die Zeichenketten sind identisch

       ZEICHENKETTE1 != ZEICHENKETTE2
              Die Zeichenketten sind nicht identisch

       GANZZAHL1 -eq GANZZAHL2
              GANZZAHL1 ist gleich GANZZAHL2

       GANZZAHL1 -ge GANZZAHL2
              GANZZAHL1 ist größer als oder gleich GANZZAHL2

       GANZZAHL1 -gt GANZZAHL2
              GANZZAHL1 ist größer als GANZZAHL2

       GANZZAHL1 -le GANZZAHL2
              GANZZAHL1 ist kleiner als oder gleich GANZZAHL2

       GANZZAHL1 -lt GANZZAHL2
              GANZZAHL1 ist kleiner als GANZZAHL2

       GANZZAHL1 -ne GANZZAHL2
              GANZZAHL1 ist nicht gleich GANZZAHL2

       DATEI1 -ef DATEI2
              DATEI1 und DATEI2 haben dieselbe Geräte- und Inode-Nummern

       DATEI1 -nt DATEI2
              DATEI1 ist neuer (Änderungsdatum) als DATEI2

       DATEI1 -ot DATEI2
              DATEI1 ist älter als DATEI2

       -b DATEI
              DATEI existiert und ist ein »block special«

       -c DATEI
              DATEI existiert und ist ein »character special«

       -d DATEI
              DATEI existiert und ist ein Verzeichnis

       -e DATEI
              DATEI existiert

       -f DATEI
              DATEI existiert und ist eine reguläre DATEI

       -g DATEI
              DATEI existiert und das »Set-Group-ID«-Bit ist gesetzt

       -G DATEI
              DATEI existiert und gehört der effektiven Gruppenkennung

       -h DATEI
              DATEI existiert und ist ein symbolischer Link (identisch zu -L)

       -k DATEI
              DATEI existiert und hat das »Sticky«-Bit gesetzt

       -L DATEI
              DATEI existiert und ist ein symbolischer Link (identisch zu -h)

       -O DATEI
              DATEI existiert und gehört der effektiven Benutzerkennung

       -p DATEI
              DATEI existiert und ist eine benannte Pipe

       -r DATEI
              DATEI existiert und ist lesbar

       -s DATEI
              DATEI existiert und hat eine Größe größer Null

       -S DATEI
              DATEI existiert und ist ein »Socket«

       -t FD  Datei-Deskriptor FD ist auf einem Terminal geöffnet

       -u DATEI
              DATEI existiert und das »Set-User-ID«-Bit ist gesetzt

       -w DATEI
              DATEI existiert und ist schreibbar

       -x DATEI
              DATEI existiert und ist ausführbar (oder darf gesucht werden)

       Außer den Tests -h und -L werden symbolische Links von allen  DATEI-Tests  dereferenziert.
       Bedenken   Sie,   dass  runde  Klammern  für  Shells  maskiert  werden  müssen,  z.B.  mit
       Rückschrägstrichen (»backslashes«). GANZZAHL kann auch -l ZEICHENKETTE sein, das durch die
       Länge der ZEICHENKETTE ersetzt wird.

       HINWEIS:  Binäre -a und -o sind inhärent mehrdeutig. Verwenden Sie stattdessen »test EXPR1
       && test EXPR2« oder »test EXPR1 || test EXPR2«.

       HINWEIS: »[« beachtet die Optionen --help und --version, »test« nicht. Das  Programm  test
       behandelt beide so, wie es auch jede andere ZEICHENKETTE behandelt, die nicht leer ist.

       HINWEIS:  Ihre  Shell hat eventuell eine eigene Version von test oder [, die üblicherweise
       die hier beschriebene Version ersetzt. Bitte lesen Sie die Dokumentation Ihrer  Shell  für
       Details über die Optionen, die sie unterstützt.

AUTOR

       Geschrieben von Kevin Braunsdorf und Matthew Bradburn.

FEHLER MELDEN

       Onlinehilfe für GNU coreutils: <https://www.gnu.org/software/coreutils/>
       Melden       Sie       Fehler      in      der      Übersetzung      von      test      an
       <https://translationproject.org/team/de.html>

COPYRIGHT

       Copyright © 2018 Free Software Foundation, Inc. Lizenz GPLv3+:  GNU  GPL  Version  3  oder
       neuer <https://gnu.org/licenses/gpl.html>.
       Dies ist freie Software: Sie können sie verändern und weitergeben. Es gibt KEINE GARANTIE,
       soweit gesetzlich zulässig.

SIEHE AUCH

       Die vollständige Dokumentation finden Sie hier: <http://www.gnu.org/software/diffutils/[>
       oder lokal verfügbar mit: info '(coreutils) test invocation'

ÜBERSETZUNG

       Die  deutsche  Übersetzung  dieser  Handbuchseite   wurde   von   Dr.   Tobias   Quathamer
       <toddy@debian.org> und Mario Blättermann <mario.blaettermann@gmail.com> erstellt.

       Diese  Übersetzung  ist  Freie  Dokumentation;  lesen  Sie  die GNU General Public License
       Version  3  oder  neuer  bezüglich  der  Copyright-Bedingungen.  Es  wird  KEINE   HAFTUNG
       übernommen.

       Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-
       Mail an <debian-l10n-german@lists.debian.org>.