Provided by: manpages-de_2.15-1build1_all bug

BEZEICHNUNG

       unexpand - Leerzeichen in Tabulatoren umwandeln

ÜBERSICHT

       unexpand [OPTION]… [DATEI]…

BESCHREIBUNG

       Alle Leerzeichen in jeder DATEI in Tabulatoren umwandeln, auf Standardausgabe schreiben.

       liest ohne DATEI oder wenn DATEI »-« ist, aus der Standardeingabe.

       Die obligatorischen Argumente für Optionen sind für deren Kurz- und Langform gleich.

       -a, --all
              Alle Leerzeichen umwandeln, statt nur der führenden

       --first-only
              Nur führende Leerzeichen umwandeln (überschreibt -a)

       -t, --tabs=N
              Tabulatoren haben einzeln N Zeichen, statt 8 (schaltet -a ein).

       -t, --tabs=LISTE
              verwendet  Komma-getrennte Listen von Tabulator-Positionen. Der letzten angegebenen
              Position  kann  »/«  vorangestellt  werden,  um  die  nach  dem  letzten   explizit
              definierten Tabulator-Stopp zu verwendende Tabulatorgröße festzulegen. Es kann auch
              ein Präfix »+« verwandt werden, um die verbleibenen Tabulator-Stopps relativ zu dem
              letzten definierten Tabulatorstopp statt der ersten Spalte auszurichten.

       --help zeigt Hilfeinformationen an und beendet das Programm.

       --version
              gibt Versionsinformationen aus und beendet das Programm.

AUTOR

       Geschrieben von David MacKenzie.

FEHLER MELDEN

       Onlinehilfe für GNU coreutils: <https://www.gnu.org/software/coreutils/>
       Berichten      Sie      Fehler      in     der     Übersetzung     von     unexpand     an
       <https://translationproject.org/team/de.html>

COPYRIGHT

       Copyright © 2018 Free Software Foundation, Inc. Lizenz GPLv3+:  GNU  GPL  Version  3  oder
       neuer <https://gnu.org/licenses/gpl.html>.
       Dies ist freie Software: Sie können sie verändern und weitergeben. Es gibt KEINE GARANTIE,
       soweit gesetzlich zulässig.

SIEHE AUCH

       expand(1)

       Vollständige Dokumentation unter: <https://www.gnu.org/software/coreutils/unexpand>
       oder lokal verfügbar mit: info '(coreutils) unexpand invocation'

ÜBERSETZUNG

       Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Karl Eichwalder <ke@suse.de>, Lutz
       Behnke   <lutz.behnke@gmx.de>,   Michael   Piefel   <piefel@debian.org>,  Michael  Schmidt
       <michael@guug.de> und Chris Leick <c.leick@vollbio.de> erstellt.

       Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation;  lesen  Sie  die  GNU  General  Public  License
       Version   3  oder  neuer  bezüglich  der  Copyright-Bedingungen.  Es  wird  KEINE  HAFTUNG
       übernommen.

       Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-
       Mail an <debian-l10n-german@lists.debian.org>.