Provided by: manpages-de_2.14-1_all bug

BEZEICHNUNG

       yumdownloader - RPM-Pakete aus Yum-Paketquellen herunterladen

ÜBERSICHT

       yumdownloader [Optionen] Paket1 [Paket2 …]

BESCHREIBUNG

       yumdownloader ist ein Programm zum Herunterladen von RPMs aus Yum-Paketquellen.

ALLGEMEINE OPTIONEN

       -h, --help
              zeigt eine Hilfemeldung an und beendet das Programm.

       --destdir VERZEICHNIS
              gibt ein Zielverzeichnis für den Download an. Vorgabe ist das aktuelle Verzeichnis.

       --urls listet nur die URLs auf, lädt aber keine RPMs herunter.

       --resolve
              löst  beim Herunterladen der RPMs Abhängigkeiten auf und lädt die benötigten Pakete
              ebenfalls herunter.

       --source
              lädt statt der Binärpakete die Quellpakete herunter.

       --archlist=ARCH1[,ARCH2…]
              begrenzt die Abfrage der Pakete auf die  angegebene(n)  Architektur(en).  Zulässige
              Werte   sind   hierbei   alle   Architekturen,  die  RPM  bzw.  Yum  bekannt  sind,
              beispielsweise »i386«, oder »src« für Quellpakete. Beachten Sie, dass repoquery den
              Wert  von  »arch«  in  Yum auf den ersten Wert in der Architekturenliste ändert. So
              ändert »--archlist=i386,i686« die kanonische Architektur von  Yum  zu  i386,  wobei
              Pakete für i386 und auch i686 erlaubt sind.

ZUSÄTZLICHE OPTIONEN

       Yumdownloader  erbt  alle anderen Optionen von Yum. In der Handbuchseite von yum(8) finden
       Sie weitere Informationen.

BEISPIELE

       Herunterladen des Kernel-RPMs nach /var/tmp:
              yumdownloader --destdir /var/tmp kernel

       Auflisten der Adressen für die Pakete »kernel« und »kernel-smp«:
              yumdownloader --urls kernel kernel-smp

DATEIEN

       Da Yumdownloader die Yum-Bibliotheken zum Ermitteln aller Informationen nutzt, bezieht  es
       die  Standardwerte  zu den zu verwendenden Paketquellen aus der Yum-Konfiguration. Details
       hierzu finden Sie in der Yum-Dokumentation:

       /etc/yum.conf
       /etc/yum/repos.d/
       /var/cache/yum/

SIEHE AUCH

       yum.conf(5)
       http://yum.baseurl.org/

AUTOREN

       Lesen Sie die mit diesem Programm gelieferte Autorenliste.

FEHLER

       Es gibt natürlich keine Fehler, sollten Sie dennoch einen entdecken, ziehen Sie zuerst den
       Abschnitt  der  häufig  gestellten  Fragen  auf  http://yum.baseurl.org/wiki/Faq  zu Rate.
       Sollten  Sie  dort  keine  Lösung  finden,  kontaktieren   Sie   die   (englischsprachige)
       Mailingliste   auf   yum-devel@lists.baseurl.org.   Für   Fehlermeldungen   benutzen   Sie
       http://bugzilla.redhat.com      für      Fehler      in       Fedora/RHEL/Centos       und
       http://yum.baseurl.org/report für sonstige Fehler.

ÜBERSETZUNG

       Die    deutsche   Übersetzung   dieser   Handbuchseite   wurde   von   Mario   Blättermann
       <mario.blaettermann@gmail.com> erstellt.

       Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation;  lesen  Sie  die  GNU  General  Public  License
       Version   3  oder  neuer  bezüglich  der  Copyright-Bedingungen.  Es  wird  KEINE  HAFTUNG
       übernommen.

       Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-
       Mail an <debian-l10n-german@lists.debian.org>.