Provided by: manpages-de-dev_2.14-1_all bug

BEZEICHNUNG

       cacheflush - Befehls- und/oder Datencache(s) zurückschreiben und freigeben

ÜBERSICHT

       #include <asm/cachectl.h>

       int cacheflush(char *addr, int nbytes, int cache);

BESCHREIBUNG

       cacheflush()  schreibt  den  Inhalt der angegebenen Cache(s) für den Benutzeradressbereich
       addr bis (addr+nbytes-1) in den Speicher zurück. cache ist eine der folgenden Konstanten:

       ICACHE den Befehlscache freigeben

       DCACHE zurück in den Speicher schreiben  und  die  betroffenen  Bereiche  des  Caches  für
              ungültig erklären, also freigeben.

       BCACHE identisch mit (ICACHE|DCACHE)

RÜCKGABEWERT

       cacheflush()  gibt  0  bei  Erfolg  oder  -1  im Fehlerfall zurück. Sollten Fehler erkannt
       werden, ist der Fehler in errno kodiert.

FEHLER

       EFAULT Auf den Adressbereich von addr bis (addr+nbytes-1) kann (ganz oder teilweise) nicht
              zugegriffen werden.

       EINVAL Dem  Parameter  cache  ist  keiner  der Werte ICACHE, DCACHE oder BCACHE zugewiesen
              (siehe aber auch FEHLER).

KONFORM ZU

       Historisch war dieser Systemaufruf auf allen MIPS-UNIX-Varianten, inklusive RISC/os, IRIX,
       Ultrix,  NetBSD,  OpenBSD  und  FreeBSD (und auf einigen nicht-UNIX-MIPS-Betriebssystemen)
       verfügbar, so dass die  Existenz  dieses  Aufrufs  in  MIPS-Betriebssystemen  der  defakto
       Standard ist.

   Vorsicht
       cacheflush()  sollte  nicht in Programmen verwandt werden, die portabel sein sollen. Unter
       Linux erschien dieser Aufruf zuerst auf  der  MIPS-Architektur,  heutzutage  stellt  Linux
       einen Systemaufruf cacheflush() aber auch auf einigen anderen Architekturen zur Verfügung,
       allerdings mit anderen Argumenten.

FEHLER

       Linux Kernel älter als Version 2.6.11 ignorieren die Argumente addr  und  nbytes.  Dadurch
       wird die Funktion relativ teuer. Daher wird immer der ganze Cache freigegeben.

       Die  Funktion verhält sich immer so, als ob BCACHE als Argument für cache übergeben worden
       wäre und führt keine Fehlerprüfung auf dem Argument cache durch.

KOLOPHON

       Diese Seite  ist  Teil  der  Veröffentlichung  4.16  des  Projekts  Linux-man-pages.  Eine
       Beschreibung  des  Projekts,  Informationen,  wie  Fehler gemeldet werden können sowie die
       aktuelle Version dieser Seite finden sich unter https://www.kernel.org/doc/man-pages/.

ÜBERSETZUNG

       Die deutsche Übersetzung  dieser  Handbuchseite  wurde  von  Ralf  Baechle  <ralf@waldorf-
       gmbh.de> und Martin Eberhard Schauer <Martin.E.Schauer@gmx.de> erstellt.

       Diese  Übersetzung  ist  Freie  Dokumentation;  lesen  Sie  die GNU General Public License
       Version  3  oder  neuer  bezüglich  der  Copyright-Bedingungen.  Es  wird  KEINE   HAFTUNG
       übernommen.

       Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-
       Mail an <debian-l10n-german@lists.debian.org>.