Provided by: dpkg-dev_1.19.7ubuntu1_all bug

BEZEICHNUNG

       deb-src-control - Format der Quellpaket-Changelog-Datei von Debian

ÜBERSICHT

       changelog

BESCHREIBUNG

       Änderungen  in  der  paketierten  Version  eines  Projekts  werden  in der Changelog-Datei
       debian/changelog erläutert. Darunter fallen Änderungen, die am Quellpaket beim  Paketieren
       vorgenommen wurden sowie andere Änderungen und Aktualisierungen am Paket.

       Das Format von debian/changelog erlaubt den Paketbauwerkzeugen, die zu bauende Version des
       Pakets und andere, veröffentlichungsspezifische Information, zu ermitteln.

       Das Format besteht aus einer Serie von Einträgen der folgenden Art:

       Paket (Version) Distributionen; Metadaten
                 [optionale leere Zeile(n), entfernt]
         * Änderungsdetails
           weitere_Änderungsdetails
                 [leere Zeile(n), in der Ausgabe von dpkg-parsechangelog(1) enthalten]
         * noch_weitere_Änderungsdetails
                 [optionale leere Zeile(n), entfernt]
        -- Betreuername <E-Mail-Adresse>  Datum

       Paket und Version sind der Quellpaketname und die Versionsnummer.

       Distributionen listet eine oder mehrere durch Leerzeichen getrennte Distributionen auf, in
       die  diese  Version  nach  dem  Upload  installiert  werden  soll.  Es  wird  in  das Feld
       Distribution in der .changes-Datei kopiert.

       Metadaten ist eine durch Kommata getrennte Liste von Schlüssel=Wert-Objekten. Die einzigen
       von  dpkg  derzeit verstandenen Schlüsselwörter sind urgency und binary-only. Der Wert von
       urgency wird für das  Feld  Urgency  in  der  Datei  .changes  für  den  Upload  verwandt.
       binary-only   mit   einem   Wert  von  yes  wird  verwandt,  um  anzuzeigen,  dass  dieser
       Changelog-Eintrag für einen rein-binären nicht-Betreuer-Upload (ein automatischer  binärer
       Neubau, wo die einzige Änderung der Changelog-Eintrag darstellt) ist.

       Die  Änderungsdetails  können  tatsächlich  eine Reihe von Zeilen, die mindestens mit zwei
       Leerzeichen beginnen, sein, aber üblicherweise beginnt jede Änderung mit einem  Stern  und
       einem trennenden Leerzeichen und Folgezeilen werden so eingerückt, dass sie bündig mit dem
       obigen Text formatiert sind.  Leerzeilen  können  hier  verwandt  weden,  um  Gruppen  von
       Änderungen, falls gewünscht, zu trennen.

       Falls  dieser  Upload  Fehler  aus  der  Fehlerdatenbank  behebt, können diese automatisch
       geschlossen werden, falls der Changlog bei der Aufnahme  in  das  Distributionsarchiv  die
       folgende Zeichenkette enthält:
         Closes: Bug#nnnnn
       in   den   Änderungsdetails   auftaucht.   Der   genaue   reguläre   Perl-Ausdruck  lautet
       /closes:\s*(?:bug)?\#?\s?\d+(?:,\s*(?:bug)?\#?\s?\d+)*/i). Diese Information wird über das
       Feld Closes in der .changes-Datei vermittelt.

       Der  im  Changelog-Eintrag verwandte Name des Betreuers und die E-Mail-Adresse sollten die
       Details der Person sein, die diese Veröffentlichung des Pakets erstellt hat.  Sie  stimmen
       nicht  notwendigerweise  mit  denen  des  Hochladenden  oder  des  normalen Paketbetreuers
       überein. Die Informationen werden von hier in das Feld Changed-By  in  der  .changes-Datei
       kopiert  und  könnten  dann  später  zum Versand der Bestätigung verwandt werden, wenn der
       Upload im Archiv der Distribution aufgenommen wurde.

       Das Datum hat das folgende Format (kompatibel zu und mit der gleichen Semantik von RFC2822
       und RFC5322 bzw. der Ausgabe von „date -R“):

              Wochentag, tt Monat jjjj hh:mm:ss +zzzz

       Hierbei sind:

       Wochentag
              Dieser ist einer aus: Mon, Tue, Wed, Thu, Fri, Sat, Sun.

       tt     Dies ist der Tag des Monats (01-31) aus einer oder zwei Ziffern.

       Monat  Dies ist einer aus: Jan, Feb, Mar, Apr, May, Jun, Jul, Aug, Sep, Oct, Nov, Dec.

       jjjj   ist das vierstellige Jahr (z.B. 2010).

       hh     ist die zweistellige Stunde (00-23).

       mm     ist die zweistellige Minute (00-59).

       ss     ist die zweistellige Sekunde (00-60).

       [+-]zzzz
              ist  der  Zeitzonenversatz  der koordinierten Weltzeit (UTC). ‚+’ gibt an, dass die
              Zeit voraus (d.h. östlich von  UTC)  ist  und  ‚-’,  dass  die  Zeit  zurück  (d.h.
              westliche  von  UTC)  ist. Die ersten zwei Ziffern geben den Unterschied in Stunden
              von UTC und die letzten zwei Ziffern die Anzahl von zusätzlichen Minuten zu UTC an.
              Die letzten zwei Ziffern müssen im Bereich 00-59 liegen.

       Die  erste  „Titel“-Zeile  muss  am  linken  Rand  anfangen.  Die  „Schluss“-Zeile mit den
       Betreuer- und Datumsdetails müssen durch genau ein  Leerzeichen  eingeleitet  werden.  Die
       Details zum Betreuer und das Datum müssen durch genau zwei Leerzeichen getrennt sein.

       Jede  Zeile,  die  komplett  (d.h. ohne einführende Leerzeichen) aus Kommentaren im Stil #
       oder /* */ oder RCS-Schlüsselwörtern besteht, sollte ignoriert werden.

       Modelines von Vim oder lokale Emacs-Variablen sowie uralte Changelog-Einträge  in  anderen
       Formaten  am  Ende  der  Datei  sollten akzeptiert und in der Ausgabe erhalten werden. Ihr
       Inhalt darf ansonsten aber ignoriert und die Auswertung an diesem Punkt beendet werden.

       Der gesamte Changelog muss in UTF-8 kodiert sein.

DATEIEN

       debian/changelog

BEISPIELE

       dpkg (1.17.18) unstable; urgency=low

         [ Guillem Jover ]
         * Handle empty minimum versions when initializing dependency versions,
           as the code is mapping the minimum version 0 to ” to avoid outputting
           useless versions. Regression introduced in dpkg 1.17.17. Closes: #764929

         [ Updated programs translations ]
         * Catalan (Guillem Jover).

         [ Updated dselect translations ]
         * Catalan (Guillem Jover).
         * German (Sven Joachim).

        -- Guillem Jover <guillem@debian.org>  Sun, 12 Oct 2014 15:47:44 +0200

SIEHE AUCH

       deb-version(7), deb-changes(5), dpkg-parsechangelog(1).

ÜBERSETZUNG

       Die   deutsche    Übersetzung    wurde    2004,    2006-2019    von    Helge    Kreutzmann
       <debian@helgefjell.de>,  2007  von  Florian  Rehnisch  <eixman@gmx.de>  und  2008 von Sven
       Joachim <svenjoac@gmx.de> angefertigt. Diese Übersetzung ist  Freie  Dokumentation;  lesen
       Sie die GNU General Public License Version 2 oder neuer für die Kopierbedingungen. Es gibt
       KEINE HAFTUNG.