Provided by: passwd_4.8.1-1ubuntu3_amd64 bug

NAME

       gpasswd - administer /etc/group and /etc/gshadow

ÜBERSICHT

       gpasswd [Option] Gruppe

BESCHREIBUNG

       The gpasswd command is used to administer /etc/group, and /etc/gshadow. Every group can
       have administrators, members and a password.

       System administrators can use the -A option to define group administrator(s) and the -M
       option to define members. They have all rights of group administrators and members.

       gpasswd called by a group administrator with a group name only prompts for the new
       password of the group.

       If a password is set the members can still use newgrp(1) without a password, and
       non-members must supply the password.

   Hinweise zu Gruppenpasswörtern
       Gruppenpasswörter beinhalten ein Sicherheitsrisiko, da mehrere Personen das Passwort
       kennen. Dennoch können sie sinnvoll sein, um die Zusammenarbeit zwischen Benutzern zu
       erleichtern.

OPTIONEN

       Except for the -A and -M options, the options cannot be combined.

       The options which apply to the gpasswd command are:

       -a, --add user
           Add the user to the named group.

       -d, --delete user
           Remove the user from the named group.

       -h, --help
           zeigt die Hilfe an und beendet das Programm

       -Q, --root CHROOT_DIR
           Apply changes in the CHROOT_DIR directory and use the configuration files from the
           CHROOT_DIR directory.

       -r, --remove-password
           Remove the password from the named group. The group password will be empty. Only group
           members will be allowed to use newgrp to join the named group.

       -R, --restrict
           Restrict the access to the named group. The group password is set to "!". Only group
           members with a password will be allowed to use newgrp to join the named group.

       -A, --administrators user,...
           Liste der Gruppenverwalter bestimmen

       -M, --members user,...
           Liste der Mitglieder der Gruppe bestimmen

WARNUNGEN

       This tool only operates on the /etc/group and /etc/gshadow files. Thus you cannot change
       any NIS or LDAP group. This must be performed on the corresponding server.

KONFIGURATION

       The following configuration variables in /etc/login.defs change the behavior of this tool:

       ENCRYPT_METHOD (string)
           Damit wird der standardmäßige Verschlüsselungsalgorithmus, mit dem Passwörter
           verschlüsselt werden, bestimmt (soweit nicht in der Befehlszeile ein Algorithmus
           angegeben wird).

           It can take one of these values: DES (default), MD5, SHA256, SHA512.

           Note: this parameter overrides the MD5_CRYPT_ENAB variable.

           Hinweis: Damit wird lediglich die Erstellung von Gruppenpasswörtern beeinflusst.
           Benutzerpasswörter werden dagegen von PAM erstellt, so dass dieser Vorgang in PAM
           konfiguriert werden muss. Empfehlenswert ist, diese Variable mit der Konfiguration von
           PAM in Einklang zu bringen.

       MAX_MEMBERS_PER_GROUP (number)
           Maximum members per group entry. When the maximum is reached, a new group entry (line)
           is started in /etc/group (with the same name, same password, and same GID).

           Der Standardwert ist 0, was zur Folge hat, dass die Anzahl der Mitglieder einer Gruppe
           nicht begrenzt ist.

           Diese Fähigkeit (der aufgeteilten Gruppe) ermöglicht es, die Zeilenlänge in der
           Gruppendatei zu begrenzen. Damit kann sichergestellt werden, dass die Zeilen für
           NIS-Gruppen nicht länger als 1024 Zeichen sind.

           Falls Sie eine solche Begrenzung benötigen, können Sie 25 verwenden.

           Hinweis: Aufgeteilte Gruppen werden möglicherweise nicht von allen Werkzeugen
           unterstützt, selbst nicht aus der Shadow-Werkzeugsammlung. Sie sollten diese Variable
           nur setzen, falls Sie zwingend darauf angewiesen sind.

       MD5_CRYPT_ENAB (boolean)
           Indicate if passwords must be encrypted using the MD5-based algorithm. If set to yes,
           new passwords will be encrypted using the MD5-based algorithm compatible with the one
           used by recent releases of FreeBSD. It supports passwords of unlimited length and
           longer salt strings. Set to no if you need to copy encrypted passwords to other
           systems which don't understand the new algorithm. Default is no.

           This variable is superseded by the ENCRYPT_METHOD variable or by any command line
           option used to configure the encryption algorithm.

           This variable is deprecated. You should use ENCRYPT_METHOD.

           Hinweis: Damit wird lediglich die Erstellung von Gruppenpasswörtern beeinflusst.
           Benutzerpasswörter werden dagegen von PAM erstellt, so dass dieser Vorgang in PAM
           konfiguriert werden muss. Empfehlenswert ist, diese Variable mit der Konfiguration von
           PAM in Einklang zu bringen.

       SHA_CRYPT_MIN_ROUNDS (number), SHA_CRYPT_MAX_ROUNDS (number)
           When ENCRYPT_METHOD is set to SHA256 or SHA512, this defines the number of SHA rounds
           used by the encryption algorithm by default (when the number of rounds is not
           specified on the command line).

           Je mehr Runden Sie definieren, umso schwieriger ist es, das Passwort mit sturem
           Durchprobieren (brute force) zu knacken; umso mehr Rechenleistung wird jedoch auch für
           die Anmeldung eines Benutzers benötigt.

           Falls Sie nichts angeben, wird libc die Standardanzahl der Runden festlegen (5000).

           Die Werte müssen zwischen 1000-999.999.999 liegen.

           If only one of the SHA_CRYPT_MIN_ROUNDS or SHA_CRYPT_MAX_ROUNDS values is set, then
           this value will be used.

           If SHA_CRYPT_MIN_ROUNDS > SHA_CRYPT_MAX_ROUNDS, the highest value will be used.

           Hinweis: Damit wird lediglich die Erstellung von Gruppenpasswörtern beeinflusst.
           Benutzerpasswörter werden dagegen von PAM erstellt, so dass dieser Vorgang in PAM
           konfiguriert werden muss. Empfehlenswert ist, diese Variable mit der Konfiguration von
           PAM in Einklang zu bringen.

DATEIEN

       /etc/group
           Informationen zu den Gruppenkonten

       /etc/gshadow
           sichere Informationen zu den Gruppenkonten

SIEHE AUCH

       newgrp(1), groupadd(8), groupdel(8), groupmod(8), grpck(8), group(5), gshadow(5).