Provided by: po-debconf_1.0.10_all bug

NAME

       podebconf-display-po - zeige Inhalte einer PO-Datei in einer
       Debconf-Schnittstelle

Zusammenfassung

       podebconf-display-po [-h] [-f OBERFLÄCHE] Datei.po

BESCHREIBUNG

       Wie mit jeder anderen Sprachanpassungsarbeit, sollten die ├ťbersetzer
       Ihre ├ťbersetzung mit dem Programm testen, an dem sie arbeiten. Dies ist
       aber eine sehr schwierige Aufgabe mit komplizierten
       Konfigurationsskripten, da es keine automatische M├Âglichkeit gibt, alle
       Nachrichten angezeigt zu bekommen.

       Das Programm podebconf-display-po k├Ânnte Standortanpasssungspr├fer des
       kleinen Mannes f├╝r Debconf genannt werden. Es liest eine PO-Datei,
       versucht zu raten, wie die urspr├╝ngliche Vorlagendatei ausgesehen haben
       k├Ânnte und zeigt die Meldungen in einer Debconf-Schnittstelle.

       Nat├╝rlich ist es keine Voraussetzung, als root zu arbeiten, und es gibt
       keine Wechselwirkung zwischen podebconf-display-po und systemweiten
       Debconf-Einstellungen.

OPTIONEN

       -h, --help
           Zeige eine Benutzungszusammenfassung und beende sich.

       -f, --frontend=OBERFLÄCHE
           W├Ąhle eine alternative Debconf-Oberfl├Ąche aus.

WARNUNGEN

       ┬Ě   Da sich podebconf-display-po auf "Debconf" zur Anzeige der Fragen
           verl├Ąsst, muss Ihre Umgebung so eingerichtet sein, dass die
           ├╝bersetzten Fragen in der Sprache der PO-Datei angezeigt werden.
           Falls Sie die ├ťbersetzung in einer anderen Sprache ├╝berpr├╝fen
           wollen, m├╝ssen Sie vor├╝bergehend Ihre Einstellungen ├Ąndern, also
           z.B.

             $ LANGUAGE=fr podebconf-display-po fr.po

           Falls die PO-Datei nicht in Ihre aktuelle Kodierung konvertiert
           werden kann, werden statt der ├╝bersetzten die englischen
           Zeichenketten angezeigt. Sie m├╝ssen dann in eine UTF-8-Umgebung
           wechseln, um Fehlanpassungen der Kodierung zu vermeiden.

       ┬Ě   Vor 0.8.3 f├╝gte "po-debconf" nur den Feldnamen in PO-Dateien ein.
           Aber einige Diskussionen auf Mailinglisten ziegten auf, dass das
           Text-Format doch vom Vorlagentyp abh├Ąngt, z.B. sind Typen f├╝r
           Zeichenketten und logische Werte (┬╗boolean┬ź) verschieden, da
           erstere eine offene Frage darstellt, worauf der Benutzer (freien)
           Text eingeben muss, w├Ąhrend letzerer im Prinzip eine Ja/Nein-Frage
           darstellt. Autoren m├╝ssen dar├╝ber nachdenken, wenn sie ihre
           Vorlagendateien schreiben, aber den ├ťbersetzern muss dies auch
           bewusst sein.

           Dies wird dadurch erreicht, dass in PO-Dateien, die durch po-
           debconf >= 0.8.3 erstellt wurden, der Vorlagentyp eingef├╝gt wird.
           F├╝r ├Ąltere Versionen hat podebconf-display-po einen einfachen
           Algorithmus um den urspr├╝nglichen Vorlagentyp zu bestimmen, der
           allerdings manchmal daneben liegt.

       ┬Ě   Die "dialog"-Oberfl├Ąche f├Ąngt Systemsignale ab (wenn sie auf
           "whiptail" basiert) und daher kann podebconf-display-po bei dieser
           Oberfl├Ąche nicht mit "Ctrl-C" unterbrochen werden.

SIEHE AUCH

       debconf(1)

AUTOR

         Denis Barbier <barbier@linuxfr.org>

├ťBERSETZUNG

       Die deutsche ├ťbersetzung wurde von Helge Kreutzmann
       <debian@helgefjell.de> angefertigt. Diese ├ťbersetzung ist Freie
       Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 2 oder
       neuer f├╝r die Kopierbedingungen.  Es gibt KEINE HAFTUNG.

                                  2007-11-05           PODEBCONF-DISPLAY-PO(1)