Provided by: manpages-de-dev_0.5-4.1ubuntu1_all bug

NAME

       statfs, fstatfs - hole Dateisystemstatistiken

ÜBERSICHT

       #include <sys/vfs.h>

       int statfs(const char *path, struct statfs *buf);
       int fstatfs(int fd, struct statfs *buf);

BESCHREIBUNG

       gibt  Informationen über ein aufgesetztes Dateisystem zurück.  Path ist
       der Pfadname einer Datei in dem aufgesetzten Dateisystem.  Buf ist  ein
       Zeiger auf eine Struktur statfs, die wie folgt definiert ist:

              struct statfs {
                 long    f_type;     /* Typ des Dateisystems (siehe unten) */
                 long    f_bsize;    /* optimale Übertragungsblockgröße */
                 long    f_blocks;   /* gesamte Datenblöcke im Dateisystem */
                 long    f_bfree;    /* freie Blöcke im Dateisystem */
                 long    f_bavail;   /* freie Blöcke verfügbar für nicht-Superuser */
                 long    f_files;    /* gesamte I-Nodes im Dateisystem */
                 long    f_ffree;    /* freie I-Nodes im Dateisystem */
                 fsid_t  f_fsid;     /* Dateisystemkennung */
                 long    f_namelen;  /* maximale Dateinamenlänge */
                 long    f_spare[6]; /* Reserve */
              };

              Dateisystemtypen:

              linux/ext2_fs.h:  EXT2_OLD_SUPER_MAGIC  0xEF51
              linux/ext2_fs.h:  EXT2_SUPER_MAGIC      0xEF53
              linux/ext_fs.h:   EXT_SUPER_MAGIC       0x137D
              linux/iso_fs.h:   ISOFS_SUPER_MAGIC     0x9660
              linux/minix_fs.h: MINIX_SUPER_MAGIC     0x137F /* orig. minix */
              linux/minix_fs.h: MINIX_SUPER_MAGIC2    0x138F /* 30 Zeichen minix */
              linux/minix_fs.h: NEW_MINIX_SUPER_MAGIC 0x2468 /* minix V2 */
              linux/msdos_fs.h: MSDOS_SUPER_MAGIC     0x4d44
              linux/nfs_fs.h:   NFS_SUPER_MAGIC       0x6969
              linux/proc_fs.h:  PROC_SUPER_MAGIC      0x9fa0
              linux/xia_fs.h:   _XIAFS_SUPER_MAGIC    0x012FD16D

       Felder,  die  für ein bestimmtes Dateisystem nicht definiert sind, sind
       auf -1 gesetzt.  Fstatfs gibt  die  gleichen  Informationen  über  eine
       offene Datei zurück, die über den Deskriptor fd definiert ist.

RÜCKGABEWERT

       Bei   Erfolg   wird   Null   zurückgegeben.    Im  Fehlerfall  wird  -1
       zurückgegeben und errno entsprechend gesetzt.

FEHLER

       Für statfs:

       ENOTDIR
              Eine Komponente des Pfadpräfixes von Path ist kein  Verzeichnis.

       EINVAL path  enthält  ein  Zeichen mit dem hochwerten Bit gesetzt (z.B.
              Umlaute).

       ENAMETOOLONG
              Die Länge eine Komponente von path  überschreitet  255  Zeichen,
              oder  die Gesamtlänge von path überschreitet 1023 Zeichen. [Sind
              diese Werte korrekt für Linux??]

       ENOENT Die Datei, auf die sich path bezieht, existiert nicht.

       EACCES Sucheberechtigung existiert für eine Komponente des Pfadpräfixes
              von path nicht.

       ELOOP  Zu  viele  symbolische  Links traten auf bei der Übersetzung von
              path.

       EFAULT Buf oder path zeigt auf eine ungültige Adresse.

       EIO    Ein  E/A-Fehler  trat  auf  während  des  Lesens  von  oder  des
              Schreibens auf das Dateisystem.

       Für fstatfs:

       EBADF   Fd ist kein gültiger Dateideskriptor.

       EFAULT  Buf zeigt auf eine ungültige Adresse.

       EIO     Ein  E/A-Fehler  trat  auf  während  des  Lesens  von  oder des
               Schreibens auf das Dateisystem.

SIEHE AUCH

       stat(2).