Provided by: manpages-de-dev_0.5-4.1ubuntu1_all bug

BEZEICHNUNG

       ctermid - hole Namen des kontrollierenden Terminals

ÜBERSICHT

       #include <stdio.h>

       char *ctermid(char *s);

BESCHREIBUNG

       ctermid()  gibt  einen  String  zurück,  der  den Pfadnamen des aktuell
       kontrollierenden Terminals dieses Prozesses entspricht.   Wenn  s  NULL
       ist  wird ein statischer Puffer benutzt, anderenfalls zeigt s auf einen
       Puffer für den Pfadnamen.  Die symbolische Konstante L_ctermid ist  die
       maximale Anzahl von Zeichen im zurückgelieferten Pfadnamen.

RÜCKGABEWERT

       Der Zeiger auf den Pfadnamen.

KONFORM ZU

       POSIX.1

BUGS

       Der  zurückgelieferte  Pfadname muss das kontrollierende Terminal nicht
       eindeutig identifizieren; er kann z.B.  /dev/tty sein.

       Es ist nicht sichergestellt, dass  das  Programm  das  Terminal  öffnen
       kann.

SIEHE AUCH

       ttyname(3).