Provided by: manpages-de-dev_0.5-4.1ubuntu1_all bug

BEZEICHNUNG

       killpg - sendet ein Signal zu einer Prozessgruppe

ÜBERSICHT

       #include <signal.h>

       int killpg(int pgrp, int sig);

BESCHREIBUNG

       Killpg   sendet   das  Signal  sig  an  die  Prozessgruppe  pgrp.   Bei
       sigaction(2) finden Sie eine Liste der Signale.  Wenn pgrp 0 ist,  dann
       sendet  killpg das Signal zu der Prozessgruppe des sendenden Prozesses.

       Der sendende  Prozess  und  Mitglieder  der  Prozessgruppe  müssen  die
       gleiche  effektive  User-ID  haben,  oder der Sender muss der Superuser
       sein.  Als ein einziger Sonderfall kann das  Signal  SIGCONT  zu  jedem
       Prozess gesendet werden, der Abkömmling des aktuellen Prozesses ist.

RÜCKGABEWERT

       Bei   Erfolg   wird   Null   zurückgegeben.    Im  Fehlerfall  wird  -1
       zurückgegeben und errno entsprechend gesetzt.

FEHLER

       EINVAL Sig ist kein gültiges Signal.

       ESRCH  Es kann kein  Prozess  gefunden  werden,  der  der  Gruppe  pgrp
              angehört.

       ESRCH  Als  Prozessgruppe  wurde 0 angegeben, doch der sendende Prozess
              hat keine Prozessgruppe.

       EPERM  Der sendende Prozess ist nicht  der  Superuser  und  einer  oder
              mehrere  der  Zielprozesse hat eine andere effektive User-ID als
              der sendende Prozess.

GESCHICHTE

       Die Funktion killpg erschien in BSD4.0.

SIEHE AUCH

       kill(2), getpgrp(2), signal(2).