Provided by: passwd_4.1.4.1-1ubuntu2_i386 bug

NAME

       chsh - ändert die Login-Shell

SYNOPSIS

       chsh [Optionen] [LOGIN]

BESCHREIBUNG

       chsh ändert die Login-Shell eines Benutzers. Es legt den Befehl fest,
       der bei der Anmeldung ausgeführt wird. Ein normaler Benutzer kann nur
       die Login-Shell seines eigenen Kontos ändern, während Root dies für
       alle Konten darf.

OPTIONEN

       Die Optionen, die vom Befehl chsh unterstützt werden, sind:

       -h, --help
           Zeigt die Hilfe an und beendet das Programm.

       -s, --shellSHELL
           Der Name der neuen Login-Shell des Benutzers. Falls dieses Feld
           leer gelassen wird, verwendet das System die Standard-Login-Shell.

       Wenn die Option -s nicht ausgewählt ist, wird chsh im interaktiven
       Modus betrieben. Dabei wird der Benutzer mit der aktuellen Login-Shell
       zur Eingabe einer neuen aufgefordert. Durch Eingabe eines Wertes wird
       die Shell geändert, während sie bei einer leeren Zeile beibehalten
       wird. Die aktuelle Shell wird zwischen einem Paar von [ ] angezeigt.

ANMERKUNGEN

       Die einzige Beschränkung für die Login-Shell ist, dass der Name des
       Befehls in der Datei /etc/shells enthalten sein muss. Root darf
       allerdings jeden beliebigen Befehl ausführen. Bei Konten, denen eine
       beschränkte Login-Shell zugewiesen ist, ist es nicht möglich, die
       Login-Shell zu ändern. Daher ist es nicht ratsam, /bin/rsh in
       /etc/shells einzutragen, da ein Benutzer nicht zu seiner ursprünglichen
       Login-Shell zurückwechseln kann, falls er versehentlich eine
       beschränkte Shell als Login-Shell auswählt.

DATEIEN

       /etc/passwd
           Informationen zu den Benutzerkonten.

       /etc/shells
           Liste der möglichen Login-Shells.

       /etc/login.defs
           Konfiguration des Shadow-Passwort-Systems

SIEHE AUCH

       chfn(1), login.defs(5), passwd(5).