Provided by: kde-l10n-de_4.3.2-0ubuntu1_all bug

NAME

       xsldbg - Ein Befehlszeilenprogramm für das Debuggen von XSLT-Skripten

SYNOPSIS

       xsldbg [--shell] [--cd <PATH>] [--param <NAME>:<VALUE>] [--lang <LANG>]
              [--output <FILE>] [--version] [--verbose] [--timing] [--repeat]
              [--debug] [--valid] [--out] [--maxdepth val] [--html]
              [--docbook] [--net] [--catalogs] [--xinclude] [--profile]
              [--gdb] [--autoencode] [--utf8input] [--preferhtml] [--stdout]
              [--autorestart] [+XSLSource] [+XMLData]

BESCHREIBUNG

       xsldbg  ist  ein  Werkzeug  zur  Untersuchung  von   Stilvorlagen.   Im
       Unterschied  zu  anderen Programmen für Stilvorlagen ist die Suche nach
       bestimmten Elementen möglich und die Ausführung  der  Stilvorlage  kann
       verfolgt werden.

       xsldbg  ist ein Programm zur Fehlersuche (debuggen) in XSL-Stilvorlagen
       (XSL = eXtensible Stylesheet Language). xsldbg hat ähnliche Befehle wie
       der   Unix/Linux   Debugger  gdb.  Es  gibt  drei  Möglichkeiten,  eine
       Stilvorlage auszuführen:

       ·  Ausführung der gesamten Stilvorlage

       ·  Schrittweise zum nächsten XSL-Befehl

       ·  Ausführung bis zum nächsten Haltepunkt oder  bis  zum  Neustart  der
          Stilvorlage

OPTIONEN

       Anwendungsoptionen

       Hinweis:  Um  eine Option abzuschalten, setzen Sie ein &#8222;no&#8220;
       vor den Namen der Option, z. B. &#8222;nonet&#8220;

       Hinweis:  Alle  mit  &#8222;*&#8220;  markierten  Optionen   sind   als
       Voreinstellung eingeschaltet

       --shell
              Startet   eine   Shell.   Geben   Sie   dann  den  xsldbg-Befehl
              &#8222;help&#8220; ein, um eine Übersicht der Hilfe zu erhalten.

       --cd <PATH>
              Pfad  zum  Ordner,  in  den vor dem Laden von Dateien gewechselt
              werden  soll.   Sihe   auch   die   Dokumentation   zum   Befehl
              &#8222;cd&#8220;

       --param <NAME>:<VALUE>
              Fügt  den Parameter mit dem Namen <NAME> und dem Wert <VALUE> zu
              den XSL-Umgebungsvariablen hinzu. Siehe auch  die  Dokumentation
              zum Befehl &#8222;addparam&#8220;

              Hinweis:  Auch  das  Zeichen  &#8222;=&#8220;  kann anstelle des
              &#8222;:&#8220; als Trennung  zwischen  Name  und  Wert  benutzt
              werden

       --lang <LANG>
              Verwendet den angegebenen ISO-639-Sprachcode, zum Beispiel de_DE

       --output <FILE>
              Speichert in eine angegebene Datei. Siehe die  Dokumentation  zu
              Ausgabebefehlen

       --version
              Zeigt die Version von libxml und libxslt an

       --verbose
              Zeigt Protokolle über den Ablauf an

       --timing
              Zeigt die verstrichene Zeit an

       --repeat
              Führt   die  Umwandlung  20  mal  aus,  wenn  --repeat  zweifach
              aangegeben ist, wird die Umwandlung 100 mal ausgeführt

       --debug
              Ausgabe des  Ergebnisbaums,  wenn  die  Unterstützung  dafür  in
              libxml aktiviert worden ist

       --valid*
              Führt  den  DTD-Ladevorgang  aus,  das  ist  als  Voreinstellung
              eingeschaltet

       --out* Aktiviert   die   Ausgabe   des   Ergebnisses,   das   ist   als
              Voreinstellung eingeschaltet

       --maxdepth val
              Vergrößert die maximale Tiefe

       --html Die Eingabedokumente werden als HTML-Dateien behandelt, wenn die
              Unterstützung dafür in libxml aktiviert worden ist

       --docbook
              Das Eingabedokument wird als SGML-Docbook  behandelt,  wenn  die
              Unterstützung dafür in libxml aktiviert worden ist

       --net* Ermöglicht  das Laden von DTDs oder Entitäten über das Netzwerk,
              das ist als Voreinstellung eingeschaltet

       --catalogs
              Verwendet  die  Kataloge  in   $SGML_CATALOG_FILES,   wenn   die
              Unterstützung dafür in libxml aktiviert worden ist

       --xinclude*
              Aktiviert  die  XInclude-Verarbeitung des Eingabedokuments, wenn
              die Unterstützung dafür in libxml aktiviert worden ist. Das  ist
              als Voreinstellung eingeschaltet

       --profile
              Profiling-Informationen drucken

       --gdb* Ausführung    im    GDB-Kompalibitätsmodus   mit   ausführlichen
              Informationen, das ist als Voreinstellung eingeschaltet

       --autoencode*
              Sucht nach einer Kodierung in der Stilvorlage und benutzt  diese
              Kodierung

       --utf8input
              Behandelt die Befehlszeileneingabe als UTF-8 kodiert

       --preferhtml
              Verwendet HTML-Ausgabe beim Erstellen der Suchergebnisse

       --stdout
              Druckt  alle  Fehlermeldungen  nach  stdout, normalerweise gehen
              Fehlermeldungen nach stderr

       --autorestart
              Schaltet den automatischen Neustart der Ausführung ein, wenn der
              gegenwärtige Durchlauf beendet ist

       +XSLSource
              XSL-Skript zum Ausführen (optional)

       +XMLData
              XML-Dateen   zur   Umwandlung   (optional  wenn  die  XSL-Quelle
              angegeben wurde)

AUTOR

       xsldbg wurde von Keith Isdale<keith@kdewebdev.org> geschrieben. Er  ist
       auch der derzeitige Betreuer.

AUTHOR

       Keith Isdale.

                                 27. März 2006                       XSLDBG(1)