Provided by: asclock_2.0.12-16_i386 bug

NAME

       asclock - die AfterStep-Uhr

ÜBERSICHT

       asclock [ -help] [-12 | -24] [-shape]
               [-position [+|-]x[+|-]y]
               [-exe Programm]
               [-theme Verz]
               [-led Farbe]
               [-noblink]
               [-dock]
               [-version]

BESCHREIBUNG

       asclock    ist    eine    Uhr,    die   geschrieben   wurde,   um   die
       Datum-/Uhrzeitanwendung des NEXTSTEP(tm)-Betriebssystems zu  emulieren.
       asclock     unterstützt    mehrere    Sprachen,    militärische-    und
       AM-/PM-Zeitformate, Programmausführung und  die  Shape-Erweiterung  von
       X-Windows.

KONFIGURATIONSOPTIONEN

       -help
              gibt die Benutzungshinweise aus:
                      usage:  asclock [-options ...]
                      where options include:
                          -12                     12 hour format
                          -24                     24 hour format
                          -exe <program>          program to start on click
                          -led <color>            color of the led
                          -position [+|-]x[+|-]y  position of asclock
                          -shape                  without groundplate
                          -theme <dir>            theme directory
                          -noblink                don’t blink
                          -dock                   without window decorations
                          -version                show version information

       -12 oder -24
              setzt  das  gewünschte  Zeitformat auf entweder Zwölfstunden mit
              AM/PM (-12) oder militärische Zeit (-24). Ohne Option  wird  die
              militärische Zeit verwandt.

       -shape
              schaltet  die  shape-Window-Unterstützung  für asclock ein. Wenn
              dieses eingeschaltet ist, werden Fenster  von  asclock  nur  als
              LED- und Datumsfeld erscheinen. Standardmäßig sind shape-Windows
              ausgeschaltet und die Uhr erscheint auf 64*64 Pixel-Basis.

       -led <Farbe>
              spezifiziert die Farbe des LEDs. Um die  verfügbaren  Farben  zu
              ermitteln, versuchen Sie showrgb(1) (Teil von X11).

       -position [+|-]x[+|-]y
              spezifziert  die  Startposition  von asclock. [+|-] funktioniert
              wie die Standard X-Windows-x/y-Geometrie-Option.

       -exe <Programm>
              spezifiziert  die  Anwendung,  wenn  der  Zeiger  über   asclock
              aktiviert wird. Um Anwendungen mit Parametern aufzurufen, müssen
              Sie diese in Anführungszeichen setzen. Siehe das Beispiel unten.

       -noblink
              gibt an, ob asclock blinken soll

       -theme <Verz>
              spezifiziert  das  zu  verwendende  Thema. Ein Thema besteht aus
              einem Verzeichnis, das acht XPM-Dateien und eine  Positionsdatei
              mit dem Namen »config« enthält. Lesen Sie den Abschnitt Thema.

       -dock
              teilt   dem   Fenstermanager  mit,  keine  Fensterdekoration  um
              asclock. Dies ist für das Andocken bei  Window  Maker  nützlich.
              Beachten  Sie, dass dies bei einigen Fenstermanagern dazu führt,
              dass asclock die mit  -position  angegebene  Position  ignoriert
              (falls vorhanden).

AUFRUF

       asclock  kann  auf  verschiedene Arten aufgerufen werden. Die häufigste
       Aufrufart ist auf der Kommandozeile:

            [user@host] ~% asclock -12 -exe ’xlock -mode hop’ &

       Ein anderer Weg besteht im Aufruf von asclock über den Fenstermanager:

            *Wharf - - MaxSwallow "asclock"    asclock -theme shape -12&

       Falls  diese  Zeile  in  der  Datei  .steprc  im  home-Verzeichnis  des
       Benutzers  eingefügt  wird, verwendet asclock die Shape-Erweiterung, so
       dass es ein Knopf in der Knopfleiste von Wharf  (1)  im  Fenstermanager
       afterstep (1) sein wird.

THEMEN

       Ein  Thema  besteht  aus  einem  Verzeichnis, in dem acht XPM- und eine
       Positionsdatei  mit  Namen  »config«  enthalten  sind.   Alle   Kacheln
       innerhalb  der  gleichen  XPM-Datei müssen die gleiche Breite oder Höhe
       haben, ausgenommen der Doppelpunkt, der die halbe  Breite  der  anderen
       Ziffern   hat.   Die  Pixmaps  heißen:  clock.xpm,  date.xpm,  led.xpm,
       month.xpm, weekday.xpm, hour.xpm, minute.xpm und second.xpm.  Für  eine
       komplette Beschreibung des Formats schauen Sie in README.THEMES.

FEHLER

       wir haben keine Fehler :)

COPYRIGHTS

       Copyright  1996, Beat Christen <bchriste@iiic.ethz.ch>. Es werden keine
       Garantien oder Gewährleistungen oder irgendetwas gegeben oder  sind  in
       irgendeiner  Art  impliziert. Verwenden Sie dieses Programm auf eigenes
       Risiko.  Das  Recht,  das  Programm  für  jeden  beliebigen  Zweck   zu
       verwenden, wird gewährt, vorausgesetzt, dieser Copyright-Hinweis bleibt
       intakt.

AUTOREN

       Beat Christen <bchriste@iiic.ethz.ch> -- Anwendung

       Dan Weeks <dan@mango.sfasu.edu> -- Handbuchseite

ÜBERSETZER

       Diese Handbuchseite wurde von Helge  Kreutzmann  <debian@helgefjell.de>
       auf  Deutsch  übersetzt.  Unter  den Bedingungen der GNU General Public
       License, herausgegeben von der Free Software Foundation, Version 2 oder
       einer  neueren  Version  wird  das Recht gewährt, dieses Übersetzung zu
       kopieren, zu verteilen und/oder zu verändern.