Provided by: dpkg-dev_1.15.5.6ubuntu4_all bug

NAME

       dpkg-parsechangelog - auswerten von Debian changelog-Dateien

ÜBERSICHT

       dpkg-parsechangelog [Optionen]

BESCHREIBUNG

       dpkg-parsechangelog  liest  das  Änderungsprotokoll (»changelog«) eines
       entpackten Debian-Quellcodebaums ein, wertet diese  aus  und  gibt  die
       Informationen in der Standard-Ausgabe in maschinenlesbarer Form aus.

OPTIONEN

       -lChangelog-Datei
              Gibt  die  Änderungsprotokolldatei  an,  aus  der  Informationen
              gelesen werden sollen. Standardmäßig debian/changelog.

       -FChangelog-Format
              Gibt das Format der  Änderungsprotokolldatei  an.  Standardmäßig
              wird das Format aus einer speziellen Zeile in der Nähe des Endes
              der   Änderungsprotokolldatei   gelesen   oder,    falls    dies
              fehlschlägt, wird das Debian-Standardformat angenommen.

       -Llibverzeichnis
              Spezifiziere    ein    zusätzliches   Verzeichnis,   dass   nach
              Parser-Skripten durchsucht werden soll. Diese  Verzeichnis  wird
              vor          den         Standardverzeichnissen         (derzeit
              /usr/local/lib/dpkg/parsechangelog                           und
              /usr/lib/dpkg/parsechangelog) durchsucht.

       -h, --help
              Zeige den Bedienungshinweis und beende.

       --version
              Gebe die Version aus und beende sich.

   Parser-Optionen:
       Die  folgenden  Optionen  können  verwendet  werden, um die Ausgabe des
       Changelog-Parsers zu beinflussen, z.B. den Bereich  der  Einträge  oder
       das Format der Ausgabe. Sie müssen vom in Frage kommenden Parser-Skript
       unterstützt werden. Lesen Sie auch WARNUNGEN.

       --format Ausgabeformat
              Setze das Ausgabeformat.  Derzeit  werden  die  Werte  dpkg  und
              rfc822  unterstützt.  dpkg  ist das klassische Ausgabeformat (es
              existiert länger als diese Option), das voreingestellt  ist.  Es
              besteht  aus  einem  Absatz  im  Debian-Steuerformat  (lesen Sie
              deb-control(5)). Falls mehr als ein  Eintrag  angefordert  wird,
              dann   werden   die  meisten  Felder  aus  dem  letzten  Eintrag
              verwendet, falls dies nicht anders angegeben wird:

              Source: <Paket-Name>

              Version: <Version>

              Distribution: <Ziel-Distribution>

              Urgency: <Dringlichkeit>
                     Die höchste Dringlichkeit aller enthaltenen Einträge wird
                     verwendet.

              Maintainer: <Autor>

              Date: <Datum>

              Closes: <Fehlernummer>
                     Die  Felder  »Closes«  aller  enthaltenen Einträge werden
                     zusammengefasst.

              Changes: <Changelog-Einträge>
                     Der Text aller Changelog-Einträge wird aneinandergehängt.
                     Um  aus  diesem  Feld  ein  gültiges mehrzeiliges Feld im
                     Debian Steuer-Format zu bekomen, werden leere Zeilen  mit
                     einem  einzelnen  Satzpunkt ersetzt und alle Zeilen durch
                     ein Leerzeichen eingerückt. Der genaue Inhalt  hängt  vom
                     Changelog-Format ab.

              Es  können zusätzliche benutzerdefinierte Felder vorhanden sein.

              Das rfc822-Format  verwendet  die  gleichen  Felder,  gibt  aber
              einzelne  Absätze  für jeden Changelog-Eintrag aus, so dass alle
              Metadaten für jeden Eintrag erhalten bleiben.

       --since Version, -sVersion, -vVersion
              füge alle Änderungen neuer als aus Version hinzu.

       --until Version, -uVersion
              füge alle Änderungen älter als aus Version hinzu.

       --from Version, -fVersion
              füge alle Änderungen aus oder neuer als aus Version hinzu.

       --to Version, -tVersion
              füge alle Änderungen aus oder älter als aus Version hinzu.

       --count Anzahl, -cAnzahl, -nAnzahl
              füge Anzahl Einträge  vom  Kopf  (oder  vom  Fuß,  falls  Anzahl
              negativ ist) hinzu.

       --offset Zahl, -oZahl
              ändere  den  Startpunkt  für --count, gezählt vom Kopf (oder Fuß
              falls, falls Zahl negativ ist).

       --all  füge alle Änderungen hinzu.

WARNUNG

       Alle Parser-Optionen außer -v werden nur von dpkg Version 1.14.16  oder
       neuer  unterstützt.  Parser  von  Dritten  für  Changelog-Formate außer
       debian könnten nicht alle Optionen unterstützen.

DATEIEN

       debian/changelog
              Die  changelog-Datei  wird   verwendet,   um   versionsabhängige
              Informationen   über  das  Quellpaket,  wie  beispielsweise  die
              Dringlichkeit (»urgency«) und die Distribution des Uploads,  die
              Änderungen   seit  einer  bestimmten  Veröffentlichung  und  die
              Quellversionsnummer selbst zu erhalten.

AUTOREN

       Copyright © 1995-1996 Ian Jackson
       Copyright © 2000 Wichert Akkerman
       Copyright © 2007, 2008 Frank Lichtenheld

       Dies ist Freie Software; lesen  Sie  die  GNU  General  Public  License
       Version  2 oder neuer für die Kopierbedingungen. Es gibt KEINE Haftung.

ÜBERSETZUNG

       Die deutsche Übersetzung wurde 2004,  2006-2009  von  Helge  Kreutzmann
       <debian@helgefjell.de>,  2007  von Florian Rehnisch <eixman@gmx.de> und
       2008 von Sven Joachim <svenjoac@gmx.de> angefertigt. Diese  Übersetzung
       ist  Freie  Dokumentation;  lesen  Sie  die  GNU General Public License
       Version 2 oder neuer für die Kopierbedingungen.  Es gibt KEINE HAFTUNG.