Provided by: kde-l10n-de_4.4.2-0ubuntu6_all bug

NAME

       kbookmarkmerger - Ein Programm zum Zusammenführen mehrerer vorgegebener
       Lesezeichenlisten zu einer Lesezeichenliste für den Benutzer.

SYNOPSIS

       kbookmarkmerger [Qt-Optionen...] [KDE-Optionen...] {Verzeichnis}

BESCHREIBUNG

       kbookmarkmerger  ist   ein   Programm   zum   Zusammenführen   mehrerer
       vorgegebener  Lesezeichenlisten  zu einer einzigen Lesezeichenliste für
       den Benutzer. Wenn der Benutzer noch  keine  Lesezeichen  erzeugt  hat,
       wird   eine   neue   Lesezeichenliste   erzeugt  und  die  vorgegebenen
       Lesezeichen werden in diese Liste abgelegt. Beim Zusammenführen  achtet
       kbookmarkmerger darauf, welche Dateien in einem vorherigen Lauf bereits
       zusammengeführt  worden  sind,  so  dass  kein   Lesezeichen   in   der
       Lesezeichenliste  des  Benutzers  mehr  als einmal eingebaut wird. Wenn
       kbookmarkmerger    unter    KDE    ausgeführt    wird,     wird     das
       KDE-Lesezeichensystem  über alle Änderungen an der Lesezeichenliste des
       Benutzers auf dem Laufenden gehalten, so dass  diese  Änderungen  allen
       Anwendungen,  die auf diese Informationen zugreifen (z. B.  Konqueror),
       unmittelbar zur Verfügung stehen.

       Die traditionelle Herangehensweise, um so etwas zu  erreichen,  bestand
       darin,  bei  der  Erzeugung  von neuen Benutzer-Accounts ein sorgfältig
       gestaltetes Gerüst von persönlichen Verzeichnissen zu  nutzen,  um  dem
       Benutzer  einen  Standardsatz von Lesezeichen zur Verfügung zu stellen.
       Das Problem bei diesem Zugang bestand darin, dass  nach  der  Erzeugung
       des  Benutzer-Accounts keine neuen Lesezeichen verteilt werden konnten.

       Dieser Mechanismus ist  nützlich  für  Systemadministratoren,  die  ein
       Lesezeichen,  das  auf  ein  bestimmtes Dokument verweist (zum Beispiel
       wichtige Anmerkungen zum System), an alle  Benutzer  verteilen  wollen.
       Auch  für  Distributoren  kann  es nützlich sein, ihren Softwarepaketen
       Lesezeichendateien  beizulegen,  die  während  der   Installation   von
       kbookmarkmerger in die Lesezeichenliste des Benutzers eingefügt werden.
       So kann man unmittelbar nachdem das  Softwarepaket  installiert  wurde,
       auf  die  mitgelieferte  Dokumentation  auf  einfache  und  klare Weise
       zugreifen.

       Der einzige von kbookmarkmerger benötigte Parameter ist der Name  eines
       Verzeichnisses,  das  nach  Lesezeichendateien  durchsucht werden soll.
       Alle Dateien im angegebenen Verzeichnis werden für  die  Zusammenlegung
       in die Einrichtungsdateien des Benutzers berücksichtigt. Die Dateien im
       angegebenen Verzeichnis sollten gültigeXBEL-Dateien sein.

SIEHE AUCH

       Handbuch zu Konqueror: help:/konqueror/index.html

BEISPIELE

              joe@hal9000:~ > kbookmarkmerger /usr/local/extra-bookmarks

       Fasst     alle     unter     /usr/local/extra-bookmarks      abgelegten
       Lesezeichendateien  in die Lesezeichenliste des Benutzers joe zusammen.

STANDARDS

       XBEL-Spezifikation: http://pyxml.sourceforge.net/topics/xbel/

EINSCHRäNKUNGEN

       Um herauszufinden, ob eine gegebene  Lesezeichendatei  bereits  in  die
       Lesezeichendatei   des   Benutzers   eingearbeitet  wurde  oder  nicht,
       betrachtet kbookmarkmerger nur den Dateinamen  der  Lesezeichendatei  -
       Inhalte  werden  nicht berücksichtigt. Das bedeutet, dass Änderungen an
       einer  Lesezeichendatei,  die  bereits  in  eine  Lesezeichendatei  des
       Benutzers  eingearbeitet wurde, keine erneute Verarbeitung dieser Datei
       auslösen.

       Beachten Sie auch, dass, wenn ein Benutzer eine Datei  bearbeitet,  die
       für   ihn  zusammengefügt  wurde,  die  ursprüngliche  Lesezeichendatei
       unverändert bleibt.

AUTOR

       Frerich Raabe  <raabe@kde.org>

AUTHOR

       Frerich Raabe.