Provided by: manpages-de-dev_0.10-1_all bug

BEZEICHNUNG

       readlink - liest das Ziel eines symbolischen Links

"UBERSICHT

       #include <unistd.h>

       ssize_t readlink(const char *pfad, char *puffer, size_t puffergroesse);

   Mit Glibc erforderliche Makros (siehe feature_test_macros(7)):

       readlink():
           _BSD_SOURCE || _XOPEN_SOURCE >= 500 ||
           _XOPEN_SOURCE && _XOPEN_SOURCE_EXTENDED ||
           _POSIX_C_SOURCE >= 200112L

BESCHREIBUNG

       readlink()  platziert  den  Inhalt  des  symbolischen Links pfad in den
       Puffer puffer, der die GroBe puffergroesse hat. readlink()  hangt  kein
       Null-Byte  an  puffer.  Ist  der  Puffer zu klein, um den ganzen Inhalt
       aufzunehmen, verkurzt es den Inhalt (auf die  Lange  von  puffergroesse
       Zeichen).

R"UCKGABEWERT

       Bei  Erfolg  gibt  readlink() die Anzahl der Byte zuruck, die in puffer
       platziert wurden. Bei einem Fehler wird -1 zuruckgegeben und  errno  so
       gesetzt, dass es den Fehler angibt.

FEHLER

       EACCES Fur  einen  Bestandteil des Pfad-Prafix fehlt die Sucherlaubnis.
              (Siehe auch path_resolution(7).)

       EFAULT puffer  uberschreitet  den  reservierten  Adressbereich   dieses
              Prozesses.

       EINVAL puffergroesse ist nicht positiv.

       EINVAL Die genannte Datei ist kein symbolischer Link.

       EIO    Beim Lesen vom Dateisystem trat ein E/A-Fehler auf.

       ELOOP  Beim Ubersetzen des Pfadnamens wurden zu viele symbolische Links
              vorgefunden.

       ENAMETOOLONG
              Ein Pfadname oder ein Bestandteil eines Pfadnamens war zu lang.

       ENOENT Der genannte Dateiname existiert nicht.

       ENOMEM Es war nicht genugend Kernel-Speicher verfugbar.

       ENOTDIR
              Eine Komponente des Pfad-Prafixes ist kein Verzeichnis.

KONFORM ZU

       4.4BSD (readlink() erschien erstmalig in 4.2BSD), POSIX.1-2001.

ANMERKUNGEN

       In Glibc-Versionen bis einschlieBlich  Glibc  2.4  wurde  der  Typ  des
       Ruckgabewerts von readlink() als int deklariert. Heutzutage ist der Typ
       des Ruckgabewerts  als  ssize_t  deklariert,  wie  es  (neuerdings)  in
       POSIX.1-2001 benotigt wird.

SIEHE AUCH

       lstat(2),   readlinkat(2),   stat(2),  symlink(2),  path_resolution(7),
       symlink(7)

KOLOPHON

       Diese  Seite  ist  Teil  der   Veroffentlichung   3.32   des   Projekts
       Linux-man-pages.  Eine Beschreibung des Projekts und Informationen, wie
       Fehler    gemeldet     werden     konnen,     finden     sich     unter
       http://www.kernel.org/doc/man-pages/.

"UBERSETZUNG

       Die deutsche Ubersetzung dieser Handbuchseite wurde von Markus Kaufmann
       <markus.kaufmann@gmx.de> und Chris Leick <c.leick@vollbio.de> erstellt.

       Diese Ubersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie  die  GNU  General
       Public   License   Version   3  oder  neuer  bezuglich  der  Copyright-
       Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG ubernommen.

       Wenn  Sie  Fehler  in  der  Ubersetzung  dieser  Handbuchseite  finden,
       schicken     Sie     bitte     eine     E-Mail     an     <debian-l10n-
       german@lists.debian.org>.