Provided by: manpages-de-dev_0.10-1_all bug

BEZEICHNUNG

       sysfs - liefert Informationen uber Dateisystemtypen

"UBERSICHT

       int sysfs(int option, const char *fsname);

       int sysfs(int option, unsigned int fs_index, char *puffer);

       int sysfs(int option);

BESCHREIBUNG

       sysfs()  liefert  Informationen  uber die Dateisystemtypen, die zurzeit
       vom Kernel unterstutzt werden. Die spezifische Form des sysfs()-Aufrufs
       und   die   zuruckgelieferte  Information  hangt  tatsachlich  von  dem
       Parameter option ab:

       1  die Zeichenkette fsname, die das  Dateisystems  bezeichnet,  in  den
          Typ-Index des Dateisystems ubersetzen.

       2  den  Typ-Index  des  Dateisystems  fs_index in eine Zeichenkette mit
          abschlieBender Null ubersetzen, die das Dateisystem bezeichnet.  Die
          Zeichenkette  wird  in  den  Speicherbereich kopiert, auf den puffer
          zeigt. Stellen Sie sicher,  dass  puffer  groB  genug  ist,  um  die
          Zeichenkette aufnehmen zu konnen.

       3  Liefert  die  Anzahl  aller  Dateisystemtypen zuruck, die der Kernel
          momentan unterstutzt.

       Die Nummerierung der Dateisystemtyp-Indizes beginnt mit Null.

R"UCKGABEWERT

       Bei Erfolg gibt sysfs() fur Option 1 den Dateisystemindex, fur Option 2
       Null   und   fur   Option  3  die  Anzahl  der  aktuell  konfigurierten
       Dateisysteme zuruck. Bei einem Fehler liefert die  Funktion  -1  zuruck
       und setzt errno entsprechend.

FEHLER

       EFAULT Entweder fsname oder puffer liegt auBerhalb des Adressraums, auf
              den zugegriffen werden kann.

       EINVAL fsname ist kein gultiger Dateisystembezeichner;  fs_index  liegt
              auBerhalb des Bereichs; option ist ungultig.

KONFORM ZU

       SVr4.

ANMERKUNGEN

       Dieser  von  System-V  abgeleitete Systemaufruf ist veraltet - benutzen
       Sie ihn nicht. Auf Systemen mit /proc kann  die  gleiche  Informationen
       uber /proc/filesystems abgefragt werden; benutzen Sie stattdessen diese
       Schnittstelle.

FEHLER

       Es gibt dafur keine  Libc-  oder  Glibc-Unterstutzung.  Es  gibt  keine
       Moglichkeit abzuschatzen, wie groB puffer sein sollte.

KOLOPHON

       Diese   Seite   ist   Teil   der  Veroffentlichung  3.32  des  Projekts
       Linux-man-pages. Eine Beschreibung des Projekts und Informationen,  wie
       Fehler     gemeldet     werden     konnen,     finden     sich    unter
       http://www.kernel.org/doc/man-pages/.

"UBERSETZUNG

       Die deutsche Ubersetzung dieser Handbuchseite wurde von Markus  Schmitt
       <fw@math.uni-sb.de> und Chris Leick <c.leick@vollbio.de> erstellt.

       Diese  Ubersetzung  ist  Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General
       Public  License  Version  3  oder  neuer   bezuglich   der   Copyright-
       Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG ubernommen.

       Wenn  Sie  Fehler  in  der  Ubersetzung  dieser  Handbuchseite  finden,
       schicken     Sie     bitte     eine     E-Mail     an     <debian-l10n-
       german@lists.debian.org>.