Provided by: manpages-de-dev_0.10-1_all bug

BEZEICHNUNG

       a64l, l64a - Umwandlung zwischen Long und Base-64

"UBERSICHT

       #include <stdlib.h>

       long a64l(char *str64);

       char *l64a(long value);

   Mit Glibc erforderliche Makros (siehe feature_test_macros(7)):

       a64l(), l64a():
           _SVID_SOURCE || _XOPEN_SOURCE >= 500 ||
           _XOPEN_SOURCE && _XOPEN_SOURCE_EXTENDED

BESCHREIBUNG

       Diese   Funktionen   konvertieren   zwischen   32-Bit-Ganzzahlen    und
       Little-Endian-Base-64-ASCII-Zeichenketten  (der  Lange null bis sechs).
       Wenn die Lange des Zeichenketten-Arguments fur a64l() groBer als  sechs
       ist, werden nur die ersten sechs Byte verwendet. Wenn der Typ long mehr
       als 32 Bit lang ist, dann bearbeitet l64a() nur die  niederwertigen  32
       Bits  von value und a64l() erweitert sein 32-Bit-Ergebnis mit fuhrenden
       Nullen.

       Die 64 Ziffern des Base-64-Systems sind:

              '.'  steht fur eine 0
              '/'  steht fur eine 1
              0-9  stehen fur  2-11
              A-Z  stehen fur 12-37
              a-z  stehen fur 38-63

       Ein Beispiel: 123 = 59*64^0 + 1*64^1 = >>/v<<.

KONFORM ZU

       POSIX.1-2001.

ANMERKUNGEN

       Der Ruckgabewert von l64a() kann ein Zeiger auf einen statischen Puffer
       sein,   dessen   Inhalt   vielleicht   schon   durch   spatere  Aufrufe
       uberschrieben ist.

       Das Verhalten von  l64a()  ist  fur  negative  Werte  von  value  nicht
       definiert.  Wenn  value  gleich  Null ist, wird eine leere Zeichenkette
       zuruckgeliefert.

       Diese Funktionen sind in glibc-Versionen vor 2.2.5  fehlerhaft  (setzen
       die hochstwertige Stelle zuerst).

       Diese Kodierung wird nicht von uuencode(1) verwendet.

SIEHE AUCH

       uuencode(1), strtoul(3)

KOLOPHON

       Diese   Seite   ist   Teil   der  Veroffentlichung  3.32  des  Projekts
       Linux-man-pages. Eine Beschreibung des Projekts und Informationen,  wie
       Fehler     gemeldet     werden     konnen,     finden     sich    unter
       http://www.kernel.org/doc/man-pages/.

"UBERSETZUNG

       Die deutsche Ubersetzung dieser Handbuchseite wurde von Martin Eberhard
       Schauer <Martin.E.Schauer@gmx.de> erstellt.

       Diese  Ubersetzung  ist  Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General
       Public  License  Version  3  oder  neuer   bezuglich   der   Copyright-
       Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG ubernommen.

       Wenn  Sie  Fehler  in  der  Ubersetzung  dieser  Handbuchseite  finden,
       schicken     Sie     bitte     eine     E-Mail     an     <debian-l10n-
       german@lists.debian.org>.

                              20. September 2010                       A64L(3)