Provided by: manpages-de-dev_0.10-1_all bug

BESCHREIBUNG

       bcmp,  bcopy,  bzero, memccpy, memchr, memcmp, memcpy, memfrob, memmem,
       memmove, memset - Byte-String bearbeiten

       Diese Handbuchseite ist eventuell veraltet. Im Zweifelsfall ziehen  Sie
       die englischsprachige Handbuchseite zu Rate, indem Sie

              man -LC 3 bstring

       eingeben.

"UBERSICHT

       #include <string.h>

       int bcmp(const void *s1, const void *s2, int n);

       void bcopy(const void *src, void *dest, int n);

       void bzero(void *s, int n);

       void *memccpy(void *dest, const void *src, int c, size_t n);

       void *memchr(const void *s, int c, size_t n);

       int memcmp(const void *s1, const void *s2, size_t n);

       void *memcpy(void *dest, const void *src, size_t n);

       void *memfrob(void *s, size_t n);

       void *memmem(const void *needle, size_t needlelen,
              const void *haystack, size_t haystacklen);

       void *memmove(void *dest, const void *src, size_t n);

       void *memset(void *s, int c, size_t n);

BESCHREIBUNG

       Die   Byte-String-Funktionen  arbeiten  auf  Zeichenketten,  die  nicht
       notwendigerweise NULL-terminiert sind.  Fur alle  Funktionen  existiert
       eine eigene Manpage.

ANMERKUNG

       Die Funktionen bcmp(), bcopy() und bzero() sollten nicht mehr verwendet
       werden,  stattdessen  stehen  memcmp(),  memcpy()  und   memset()   zur
       Verfugung.  Die alten Funktionen sind auf einigen Systemen nicht einmal
       vorhanden (non-Linux allerdings).

SIEHE AUCH

       bcmp(3),  bcopy(3),   bzero(3),   memccpy(3),   memchr(3),   memcmp(3),
       memcpy(3), memfrob(3), memmem(3), memmove(3), memset(3).