Provided by: manpages-de-dev_0.10-1_all bug

BEZEICHNUNG

       getutent, getutid, getutline, pututline, setutent, endutent, utmpname -
       greife auf Einträge der utmp-Datei zu

       Diese Handbuchseite ist eventuell veraltet. Im Zweifelsfall ziehen  Sie
       die englischsprachige Handbuchseite zu Rate, indem Sie

              man -LC 3 getutent

       eingeben.

ÜBERSICHT

       #include <utmp.h>

       struct utmp *getutent(void);
       struct utmp *getutid(struct utmp *ut);
       struct utmp *getutline(struct utmp *ut);

       void pututline(struct utmp *ut);

       void setutent(void);
       void endutent(void);

       void utmpname(const char *file);

BESCHREIBUNG

       utmpname()  setzt  den  Namen  der Datei im utmp-Format für die anderen
       utmp-Funktionen. Wenn utmpname() nicht benutzt wird um  den  Dateinamen
       zu  setzen bevor die anderen Funktionen benutzt werden, wird von diesen
       _PATH_UTMP angenommen wie in <paths.h> definiert.

       setutent() setzt den Dateizeiger auf den Anfang des utmp-Datei  zurück.
       Es  ist  allgemein  eine  gute  Idee  dies  vor  Gebrauch  der  anderen
       Funktionen aufzurufen.

       endutent() schließt die utmp-Datei. Sie sollte benutzt werden wenn  die
       Benutzung der anderen Funktionen beendet ist.

       getutent()  liest  eine  Zeile ab der aktuellen Dateiposition der utmp-
       Datei. Es wird ein Zeiger auf  eine  Struktur  zurückgegeben,  die  die
       Felder der Zeile enthält.

       getutid()  sucht  vorwärts  ab der aktuellen Dateiposition in der utmp-
       Datei basierend auf ut. Wenn  ut->ut_type  gleich  RUN_LVL,  BOOT_TIME,
       NEW_TIME  oder  OLD_TIME ist, wird getutid() den ersten Eintrag finden,
       dessen Feld ut_type ut->ut_type
        entspricht.  Wenn  ut->ut_type  gleich  INIT_PROCESS,   LOGIN_PROCESS,
       USER_PROCESS  oder  DEAD_PROCESS ist, wird getutid() den ersten Eintrag
       finden, dessen Feld ut_id ut->ut_ids
        entspricht.

       getutline() sucht vorwärts ab der aktuellen Dateiposition in der  utmp-
       Datei.  Die  Funktion  überprüft  Einträge  deren  Feld  ut_type gleich
       USER_PROCESS oder LOGIN_PROCESS ist und gibt den ersten Eintrag zurück,
       dessen Feld ut_line ut->ut_line entspricht.

       pututline()  schreibt  eine  utmp-Struktur  ut  in  die utmp-Datei. Die
       Funktion benutzt getutid() um einen geeigneten Platz in  der  Datei  zu
       finden um den neuen Eintrag einzufügen. Wenn die einen geeigneten Platz
       für ut nicht finden kann, hängt pututline() den neuen  Eintrag  an  die
       Datei an.

RÜCKGABEWERT

       getutent(),  getutid()  und  getutline()  geben  einen  Zeiger auf eine
       Struktur struct utmp zurück, die in <utmp.h> definiert ist.

DATEIEN

       /var/run/utmp
              Datenbank der gerade angemeldeten Benutzer

       /var/log/wtmp
              Datenbank der früheren Benutzeranmeldungen

KONFORM ZU

       XPG 2, SVID 2, Linux FSSTND 1.2

SIEHE AUCH

       utmp(5).