Provided by: doc-base_0.10.3_all bug

NAME

       install-docs - Debian-Dokumentation online verwalten

"UBERSICHT

        install-docs [Optionen] -i,--install | -r,--remove | -c,--check Datei [ Datei ... ]

        install-docs [Optionen] -I,--install-all | -C,--install-changed | -R,--remove-all

        install-docs [Optionen] -s,--status docid [ docid ... ]

        install-docs [Optionen] --dump-db dbname

        install-docs -h,--help | -V,--version

BESCHREIBUNG

       install-docs ist ein Werkzeug, das es Debian-Paketverwaltern erlaubt
       Dokumentationen in unterschiedlichen Dokumentationssystemen zu
       registrieren. Es unterstutzt derzeit dhelp-, dwww-, doc-central- und
       scrollkeeper-Browser.

       Diese Handbuchseite stellt eine kurze Ubersicht uber den install-
       docs-Aufruf zur Verfugung, einschlieBlich einer Beschreibung der
       Rechtschreibung und Grammatik der Steuerungsdatei.

OPTIONEN

       -v, --verbose
           Mit detaillierter Ausgabe arbeiten.

       -d, --debug
           Einige Fehlersuchinformationen ausgeben.

       --no-update-menus
           Verhindern, dass dwww-build-menu(8), dhelp_parse(8) und
           scrollkeeper-update(8) ausgefuhrt werden.

       --rootdir Verz
           Setzt das Wurzelverzeichnis auf Verz anstelle von >>/<<. Hilfreich
           und gultig nur mit der --check-Aktion.

AKTIONEN

       Nachfolgend ist eine Liste mit moglichen Aktionen, die install-docs
       behandeln kann. Es kann dort nur eine Aktionsoption geben, die an
       install-docs ubergeben wird, zudem muss die Aktion mit ihren Argumenten
       die letzte ubergebene Option sein.

       Jedes Datei-Argument sollte den kompletten Pfad fur die doc-base-
       Steuerungsdatei (z.B. >>/usr/share/doc-base/irgendeine_Datei<<), und
       jedes docid konnte einen Dokument-Bezeichner darstellen (Dokument-
       Bezeichner sind im >>Document<<-Feld der Steuerungsdatei gesetzt und
       entsprechen ublicherweise dem Paketnamen.)

       Wenn Datei oder docid gleich >>-<< sind (dem Minus-Zeichen), wird die
       Argumenteliste von der Standardeingabe gelesen (jeder Dateiname oder
       Dokument-ID in einer separaten Zeile).

       -i Datei [Datei ...], --install Datei [Datei ...]
           Die Dokumentation installieren, die durch die Steuerungsdatei Datei
           beschrieben wird.

       -r Datei [Datei ...], --remove Datei [Datei ...]
           Die Dokumentation entfernen, die durch die Steuerungsdatei Datei
           beschrieben wird.

       -c Datei [Datei ...], --check Datei [Datei ...]
           Die Steuerungsdatei Datei prufen und die Anzahl gefundener
           moglicher Probleme anzeigen. Benutzen Sie es mit --verbose, um die
           aktuellen Stellen von Fehlern und Warnungen zu erhalten. Wenn
           auBerdem --rootdir angegeben wurde und die >>Files<<- und
           >>Index<<-Felder von der Datei gegeben sind, werden seine Argumente
           den Namen der angegebenen Dateien vorangestellt.

       -R, --remove-all
           Alle registrierten Dokumente deregistrieren.

       -I, --install-all
           (Wieder)registrieren aller Dokumente von /usr/share/doc-base und
           /etc/doc-base/documents.

       -C, --install-changed
           Inhalte von /usr/share/doc-base- und
           /etc/doc-base/documents-Verzeichnissen mit registrierter
           Dokumentendatenbank vergleichen und einige fehlende Dateien
           deregistrieren und nur geanderte oder neue Dateien (wieder)
           registrieren.

       -s docid [docid ...], --status docid [docid ...]
           Zeigt den Status des Dokumentbezeichners docid.

       -L docid [docid ...], --listfiles docid [docid ...]
           Missbilligte Option. Tut nichts.

       --dump-db dbname
           Zu Fehlersuche-Zwecken einen Auszug des Inhalts interner
           Datenbanken erstellen. dbname kann entweder files.db oder status.db
           sein.

       -h, --help
           Ein kurze Hilfe-Nachricht anzeigen.

       -V, --version
           Versions-Information anzeigen.

KOMPATIBILIT"ATSPROBLEME

       Die folgenden Funktionen wurden in Version 0.8.4 hinzugefugt; bitte
       stellen Sie sicher, dass ordentliche >>Conflicts<<- oder
       >>Depends<<-Zeilen hinzugefugt werden, wenn Sie sie in Ihren Paket-
       Skripten benutzen mochten:

       o   Unterstutzung, um mehr als ein Argument an die -i- und -r-Aktionen
           ubergeben zu konnen,

       o   Argumente werden von Standardeingabe gelesen,

       o   -I, --install-all, -R, ---remove-all, -c, --check Aktionen,

       o   Optionen -d, --debug, -h, --help.

       Die Optionen -C, --install-changed, --dump-db, -V, --version wurden in
       0.8.12 hinzugefugt.

DATEIEN

       /usr/share/doc-base/
           Der Ort von doc-base-Steuerungsdateien wird von verschiedenen
           Paketen zur Verfugung gestellt.

       /etc/doc-base/documents/
           Der Ort von doc-base-Steuerungsdateien wird vom lokalen
           Administrator zur Verfugung gestellt.

       /var/lib/doc-base/info/documents/
           Der Ort von registrierten Steuerungsdateien.

       /var/lib/doc-base/info/status.db
           Status der registrierten Dokumente.

       /var/lib/doc-base/info/files.db
           Zeitstempel und Dokument-IDs von registrierten doc-base-Dateien.

       /var/lib/doc-base/omf/
           der Ort von erzeugten scrollkeeper-OMF-Dateien. Anmerkung:
           /usr/share/omf/doc-base sollte ein symbolischer Verweis sein, der
           auf ein Verzeichnis zeigt.

FEHLER

       Lesen Sie http://bugs.debian.org/doc-base <http://bugs.debian.org/doc-
       base>.

SIEHE AUCH

       dhelp(1), doccentral(1), dwww(7), scrollkeeper(7), Debian doc-base-
       Handbuch /usr/share/doc/doc-base/doc-base.html/index.html

AUTOR

       Dieses Programm wurde ursprunglich von Christian Schwarz
       <schwarz@debian.org> fur das Debian GNU/Linux-System geschrieben und
       der nachste Betreuer war Adam Di Carlo <aph@debian.org>. Robert Luberda
       <robert@debian.org> betreut und erweitert es derzeit.

       Diese Software war zum Nutzen samtlicher Debian-Anwender und
       -Entwickler gedacht. Wenn Sie daran interessiert sind, an dieser
       Software beteiligt zu werden, treten Sie bitte der Mailing-Liste
       <debian-doc@lists.debian.org> bei.