Provided by: apt_1.6.1_amd64 bug

NAME

       apt - Befehlszeilenschnittstelle

ÜBERSICHT

       apt [-h] [-o=Konfigurationszeichenkette] [-c=Konfigurationsdatei] [-t=Ziel-Release]
           [-a=Architektur] {list | search | show | update |
           install Paket [{=Paketversionsnummer | /Ziel-Release}]... | remove Paket... | upgrade
           | full-upgrade | edit-sources | {-v | --version} | {-h | --help}}

BESCHREIBUNG

       apt stellt eine ausgefeilte Befehlszeilenschnittstelle für das Paketverwaltungssystem zur
       Verfügung. Es ist als Endanwenderschnittstelle gedacht und aktiviert standardmäßig einige
       für den für den interaktiven Gebrauch besser geeignete Optionen verglichen mit
       spezialisierteren Werkzeugen wie apt-get(8) und apt-cache(8).

       Ganz wie apt selbst ist seine Handbuchseite als Endanwenderschnittstelle gedacht und
       erwähnt als solche nur die am häufigsten benutzten Befehle sowie Optionen. Die geschieht
       zum Teil, um keine Informationen an mehreren Stellen zu duplizieren und zum Teil, um Leser
       nicht mit einem Überfluss an Optionen und Einzelheiten zu überwältigen.

       update (apt-get(8))
           update wird verwendet, um von allen konfigurierten Quellen Paketinformationen
           herunterzuladen. Andere Befehle arbeiten mit diesen Daten, zum Beispiel, um
           Paket-Upgrades durchzuführen oder um darin zu suchen und um Einzelheiten über alle zur
           Installation verfügbaren Pakete anzuzeigen.

       upgrade (apt-get(8))
           upgrade wird verwendet, um verfügbare Upgrades für alle derzeit auf dem System
           installierten Pakete von den in der sources.list(5) konfigurierten Quellen zu
           installieren. Neue Pakete werden installiert, falls dies nötig ist, um Abhängigkeiten
           zu erfüllen, existierende werden jedoch nie entfernt. Falls das Upgrade für ein Paket
           verlangt, dass ein installiertes Paket entfernt wird, wird dieses Upgrade nicht
           durchgeführt.

       full-upgrade (apt-get(8))
           full-upgrade verrichtet die Funktion von »upgrade«, wird aber auch installierte Pakete
           entfernen, falls dies erforderlich ist, um ein Upgrade des Systems als Ganzes
           durchzuführen.

       install, remove, purge (apt-get(8))
           führt die angefragte Aktion für eines oder mehrere Pakete durch, die über regex(7),
           glob(7) oder exakten Treffer angegeben wurden. Die angefragte Aktion kann für
           spezielle Pakete außer Kraft gesetzt werden, indem ein Plus (+) an den Paketnamen
           angehängt wird, um dieses Paket zu installieren oder ein Minus (-), um es zu
           entfernen.

           Eine bestimmte Version eines Paketes kann durch den Paketnamen gefolgt von einem
           Gleichheitszeichen (=) und der Version des Paketes zur Installation ausgewählt werden.
           Alternativ kann die Version einer bestimmten Veröffentlichung ausgewählt werden, indem
           dem Paketnamen ein Vorwärtsschrägstrich und Codename ((stretch, buster, sid ...) oder
           Suite-Name (stable, testing, unstable) folgt. Dies wird außerdem Versionen aus dieser
           Veröffentlichung für Abhängigkeiten dieses Pakets auswählen, falls dies zum Erfüllen
           der Anfrage nötig ist.

           Entfernen eines Pakets entfernt alle paketierten Daten, hinterlässt jedoch
           üblicherweise kleine (veränderte) Benutzerkonfigurationsdateien für den Fall, dass das
           Entfernen unbeabsichtigt geschah. Das bloße Eingeben einer Installationsanfrage für
           das versehentlich entfernte Paket wird seine Funktionen wieder so herstellen, wie sie
           vorher waren. Andererseits können Sie diese Überbleibsel durch den Aufruf von purge
           loswerden, sogar bei bereits entfernten Paketen. Beachten Sie, dass dies keine Daten
           oder Konfigurationsdateien betrifft, die in Ihrem Home-Verzeichnis gespeichert sind.

       autoremove (apt-get(8))
           autoremove wird benutzt, um Pakete zu entfernen, die automatisch installiert wurden,
           um Abhängigkeiten für andere Pakete zu erfüllen und die nicht mehr benötigt werden, da
           sich die Abhängigkeiten geändert haben oder die Pakete, die sie benötigten, in der
           Zwischenzeit entfernt wurden.

           Sie sollten prüfen, ob die Liste keine Anwendungen enthält, die sie zu schätzen
           gelernt haben, obwohl sie nur als Abhängigkeit eines anderen Pakets installiert
           wurden. Sie können solch ein Paket mittels apt-mark(8) als manuell installiert
           markieren. Pakete, die Sie explizit per install installiert haben, werden niemals zum
           automatischen Entfernen vorgeschlagen.

       search (apt-cache(8))
           search kann zur Suche nach den angegebenen regex(7)-Begriffen in der Liste verfügbarer
           Pakete und zur anzeige der Treffer benutzt werden. Dies kann z.B. nützlich sein, wenn
           Sie nach Paketen suchen, die eine bestimmte Funktionalität bieten. Falls Sie nach
           einem Paket suchen, das eine bestimmte Datei enthält, probieren Sie es mit apt-
           file(1).

       show (apt-cache(8))
           zeigt Informationen über die angegebenen Pakete einschließlich ihrer Abhängigkeiten,
           Installations- und Herunterladegröße, Quellen, in denen das Paket verfügbar ist, der
           Beschreibung des Paketinhalts und vieles mehr. Es kann z.B. hilfreich sein, einen
           Blick auf diese Informationen zu werfen, bevor Sie apt(8) gestatten, ein Paket zu
           entfernen oder wenn Sie neue Pakete zur Installation suchen.

       list (in Arbeit)
           list ist dpkg-query --list insofern ziemlich ähnlich, als dass es eine Liste von
           Paketen anzeigen kann, die bestimmte Kriterien erfüllen. Es unterstützt glob(7)-Muster
           zum Abgleich von Paketnamen ebenso wie Optionen zum Auflisten von installierten
           (--installed) Versionen, solchen, von denen ein Upgrade durchgeführt werden kann
           (--upgradeable) oder allen verfügbaren (--all-versions).

       edit-sources (in Arbeit)
           edit-sources ermöglicht die Bearbeitung Ihrer sources.list(5)-Dateien in Ihrem
           bevorzugten Texteditor und stellt außerdem grundlegende Plausibilitätsprüfungen
           bereit.

SKRIPTAUFRUF UND UNTERSCHIEDE ZU ANDEREN APT-WERKZEUGEN

       Die apt(8)-Befehlszeile wurde als Endanwenderwerkzeug entworfen und kann bei
       Versionswechseln ihr Verhalten ändern. Obwohl sie versucht, nicht die
       Abwärtskompatibilität zu beschädigen, kann dies nicht garantiert werden, wenn eine
       Änderung vorteilhaft für den interaktiven Gebrauch zu sein scheint.

       Alle Funktionalitäten von apt(8) sind in APT-zugehörigen Werkzeugen wie apt-cache(8) und
       apt-get(8) ebenfalls verfügbar.apt(8) ändert nur den Vorgabewert einiger Optionen (siehe
       apt.conf(5) und insbesondere den Geltungsbereich des Programms). Daher sollten Sie
       vorzugsweise diese Befehle (unter Umständen mit einigen zusätzlichen aktivierten Optionen)
       in Ihren Skripten verwenden, da sie die Abwärtskompatibilität so weit wie möglich
       aufrechterhalten.

SIEHE AUCH

       apt-get(8), apt-cache(8), sources.list(5), apt.conf(5), apt-config(8), die
       APT-Benutzeranleitung in /usr/share/doc/apt-doc/, apt_preferences(5), das APT-Howto.

DIAGNOSE

       apt gibt bei normalen Operationen 0 zurück, dezimal 100 bei Fehlern.

FEHLER

       APT-Fehlerseite[1]. Wenn Sie einen Fehler in APT berichten möchten, lesen Sie bitte
       /usr/share/doc/debian/bug-reporting.txt oder den reportbug(1)-Befehl. Verfassen Sie
       Fehlerberichte bitte auf Englisch.

ÜBERSETZUNG

       Die deutsche Übersetzung wurde 2009-2018 von Chris Leick <c.leick@vollbio.de> in
       Zusammenarbeit mit dem deutschen l10n-Team von Debian
       <debian-l10n-german@lists.debian.org> angefertigt.

       Beachten Sie, dass diese Übersetzung Teile enthalten kann, die nicht übersetzt wurden.
       Dies ist so, damit kein Inhalt verloren geht, wenn die Übersetzung hinter dem
       Originalinhalt hinterherhängt.

AUTOR

       APT-Team

FUßNOTEN

        1. APT-Fehlerseite
           http://bugs.debian.org/src:apt